Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt zu DEXTRO ENERGY Sports Nutrition.

DEXTRO ENERGY Sports Nutrition, Produktinfos

13.07.10 - 13:45 Uhr

von: ati

Optimale Energieversorgung mit dem DEXTRO ENERGY Liquid Gel.

Das Sports Nutrition Sortiment von DEXTRO ENERGY ist speziell für Ausdauersportler geeignet und besteht aus vielseitigen Produkten. Nachdem wir kürzlich den Carbo Mineral Drink vorgestellt haben, folgt heute das DEXTRO ENERGY Liquid Gel. Seine Hauptmerkmale:

  • Die „trisource“-Kohlenhydrate, eine Kombination aus Dextrose, Fructose und Maltodextrin werden schnell in den Blutkreislauf aufgenommen.
  • Das Liquid Gel ermöglicht einen raschen Ausgleich bei Energiespitzen, da sich die flüssige Konsistenz gerade unter starken körperlichen Belastungen problemlos aufnehmen lässt.
  • Unterstützend wirkt hier Koffein, das eine anregende Wirkung auf den Fettstoffwechsel hat, die Konzentration steigert und ein beginnendes Müdigkeitsgefühl beseitigt.

@all: Wie sind Eure ersten Erfahrungen mit dem DEXTRO ENERGY Liquid Gel? Welche Sorte schmeckt Euch am Besten? Habt Ihr vielleicht sogar schon eigene Tipps zur Anwendung?

trnd- Partner Helios hat das DEXTRO ENERGY Liquid Gel bereits bei einer Fahrad-Tour probiert – hier geht´s zum Fazit:

“[...] das koffein-haltige sportgel ist perfekt fürs fahrradfahren. produkte, die man während des trainings benutzen kann, sind sowieso einfach klasse. was für mich außerdem wichtig ist, besonders beim radfahren, dass sich die verpackung auch problemlos während des fahrens öffnen lässt und auch in diesem kritikpunkt bekommt dextro energy von mir ein “sehr gut”.[...]”
trnd-Partner Helios

trnd-dextro-energy-gel_heli

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 13.07.10 - 14:06 Uhr

    von: VNESS18

    Super! Finde ich wirklich klasse Deinen Bericht.

    Ich habe bei Ciao einen Bericht über die Tablets geschrieben.

    http://www.ciao.de/Dextrose_Tablets__Test_8638329

  • 13.07.10 - 16:53 Uhr

    von: runner68

    Obwohl ich bei Gels wirklich empfindlich bin und mir vorher Gels zu süß waren, bin ich jetzt voll zufrieden mit dem Flavour Lemon & Coffeine. Ich habe das gut vertragen, und finde auch die Wiederverschließbarkeit klasse, prima zum Mitnehmen und in Schlucken trinkbar. Wie die Ergebnisse bei einem Wettkampf (Halbmarathon oder Marathon) wären, kann ich bis jetzt noch nicht beurteilen, da herrschen ja doch andere Bedingungen…beim normalen Training ist man ja nicht so ausgepowert bzw. reagiert empfindlich auf ungewohnte Sports Nutrition. Deswegen solltet Ihr in der Auswertung bzgl. der Verträglichkeit unterscheiden zwischen Training und Langstrecken-Wettkampf. Mein nächster Halbmarathon steht erst im Oktober an, ich kann also dazu nichts beitragen.

  • 13.07.10 - 18:10 Uhr

    von: drytooler

    Ich habe die Gels bereits unter Wettkampfbedingungen getestet (2x Halbmarathon, 1x 10 km) und habe sie trotz meines etwas empfindlichen Magens gut vertragen.
    Auch bei dem zur Zeit sehr heißem Wetter, wenn man im Wettkampf mehr angeschlagen ist als sonst, hatte ich kein Problem mit Magensäure.

    Mein Favorit ist Typ “Lemon + Caffeine”, hier paßt alles!
    Typ “Orange” finde ich persönlich zu süß. Man kann beide prima zu sich nehmen, aufgrund der sehr flüssigen Zusammensetzung aber bei Orange wäre geschmacklich vielleicht noch etwas mehr drin..

    Verpackung finde ich ebenfalls top, entscheidend ist für mich im Wettkampf ein gutes Handling, ohne daß man sich wie bei so manchem Gel “die Zähne ausbeißen” muß, um an den Inhalt zu gelangen. Auch die Verpackungsgröße des Liquid Gels hat für mich genau die richtige Portion.

    Verbesserungsvorschlag für DEXTRO ENERGY Liquid Gel:
    ——————————————————————————-
    > Inhaltsstoffe um Natrium erweitern (wichtig für eine gute Flüssigkeitszufuhr; besitzen die meisten Produkte auf dem Markt zu wenig, oder gar nicht)
    > Süße beim Typ “Orange” etwas reduzieren
    > und natürlich weitere leckere Geschmacksrichtungen, gerne auch mit Koffein (und welche ohne, für die Leute, die Koffein nicht vertragen)

  • 13.07.10 - 20:23 Uhr

    von: doreen79

    ich habe bis jetzt nur das orange liquid gel getestet. leider war es mir viel zu süß. das ist überhaupt nicht mein geschmack. ich hatte sofort die assoziation zu abführmittel aus dem krankenhaus, womit ich leider schon erfahrung habe.
    bei dem gel mit koffein bin ich etwas vorsichtig, weil ich koffein nicht so gut vertrage. aber ich werde es noch ausprobieren.
    die verpackung ist gut, lässt sich leicht öffnen und man muß auch nicht alles auf einmal trinken.
    ach und unter gel hätte ich mir was anderes vorgestellt, weil es doch recht flüssig war. aber vielleicht ist das wegen der hitze so flüssig gewesen.

  • 13.07.10 - 20:59 Uhr

    von: bobby91

    Ich habe mittlerweile beide liquid gels probiert und muss sagen das, dass orange liquid gel für meinen geschmack etwas zu süß ist. Bei diesen beiden Geschmacksrichtungen ist mein Favort ganz klar das lemon liquid gel.

  • 13.07.10 - 22:17 Uhr

    von: dangros

    ich fand das Gel auch super lecker :) aber bei der Affenhitze bekomm ich ja doch Durst danach .OK das liegt dann aber bestimmt doch am Wetter.

  • 13.07.10 - 23:13 Uhr

    von: chrissi7x

    Ich fand das Lemon + Caffeine Gel super. Das schmeckt nicht so süss.
    Ich finde die Verpackung auch sehr praktisch. Die ist echt gut gelungen.

  • 14.07.10 - 05:21 Uhr

    von: Smutjie

    Von den Gels bin ich begeistert.
    Energie in Tüten. Wenn mich die Kraft verlässt und ich so einen Beutel ziehe, kann ich quasi von vorne nochmal trainieren.
    Unglaublich.
    Es ist zwar pappsüß aber mit einem Schluck Wasser geht es dann.
    Das mit dem, vorgeschlagenen, Natrium finde ich eine gute Idee.

  • 14.07.10 - 09:51 Uhr

    von: sj84

    Ich finde lemon am besten orange ist zu süß bin aber kein liquid fan bei der hitze trinke ich lieber mehr

  • 14.07.10 - 10:00 Uhr

    von: GetRichOrDieTryin

    Ich würde dem Liquid Gel nicht die Note “sehr gut” geben. Was ich daran mag ist seine Konsistenz. Die ändert sich auch nicht nach einer Stunde im Kühlschrank u.Ä. Und ja es stimmt, es ist super für den Weg, klein und praktisch.

    Es spendiert Energie, aber es macht durstig – ich bevorzuge den Mineral Drink – und der Geschmack ist ein riesengroßes Manko, es ist für mich sehr schwer das Zeug runterzuschlucken, es schmeckt irgendwie nach Medizin, überhaupt nicht mein Geschmack..

  • 14.07.10 - 10:02 Uhr

    von: Airmoa

    ich finde auch den Lemon Geschmack besser. Es ist nicht so süß….ich kühle das Gel immer im Kühlschrank, dann schmeckt es noch bessser.

  • 14.07.10 - 10:27 Uhr

    von: thomas1968

    Hallo Leute…..also da ich aktiver Fussballer bin, bin ich sehr überrascht wie gut das Gel ist.Es ist sehr erfrischend,und ich habe nach 2 Stunden Kicken immer noch Power.
    Einziges Mango sind diese Riegel Vanille und Schoko…….muß ich nicht noch mal haben…….ansonsten bin ich und der Bekanntenkreis/Freundeskreis und die Kollegen sehr zufrieden und konnte sie alle überzeugen und sie werden es alle sich besorgen bei deren Sportlichen Aktivitäten, denn die meisten sind Fussballer und Leichtathleten…….weiter so
    Euer Thomas

  • 14.07.10 - 10:55 Uhr

    von: Ich33

    Hallo,
    also wir haben die beiden Gelsorten nun auch ausreichend getestet (beim Laufen, Fußballspielen und Leichtathletik).

    Sehr Handliche, stabile und sogar wiederverschließbare Verpackung.
    Perfekt zum Laufen, für den Energieschub zwischendurch. Bin sogar einmal ausersehene drauf getreten und die Verpackung blieb ganz.
    Keiner der Tester hat nach Problemen im Punkto Verträglichkeit geklagt.
    Nur der Geschmack war bei orange eindeutig zu süß. Die Kinder fanden das extrem süße natürlich klasse, aber für die Erwachsenen ist die Lemon-Geschmacksrichtung eindeutig besser geeignet.

  • 14.07.10 - 15:30 Uhr

    von: whitebekele

    Guten Tag,
    hier mein Bericht zum Liquid Gel von DE.

    Zuerst Lob für die Verpackung. Schraubverschluss, der sogar verschwitzt ideal aufgeht. Das erspart das lästige Aufreißen mit den Zähnen, wobei man sich bei manchem Konkurrenzprodukt auch schon mal den Mundwinkel eingerissen hat.

    Geschmack, wie von einigen Vorrednern erwähnt, Lemon ist klar des Beste. Obwohl beide verträglich sind. Das auf jeden Fall.

    Ideal ist die dünnflüssige Gelmischung. Selbst ohne Wasser gut verträglich. Einige Mitstreiter beklagen bei manch anderm Produkt, dass es Ihnen ekelig erscheint, ein zähes Gel zu lutschen. Das hier von DE schein nahezu perfekt in der liquiden Form.

    Jetzt allerdings zum ABER: es fehlt Salz!! Das bischen, was DE da zugefügt hat ist eindeutig zu wenig. Der Marathoni kann ja nicht zusätzlich noch nen Salzstreuer mitnehmen. Selbst Salztabletten sind nicht gut zu transportieren. Um es einfach zu machen; der Marathoni wie ich nimmt sich Gels mit und geht an Wasserstationen, wenn man ohne Lauftrinkgurt unterwegs ist. Daher mehr Salz in die Gels bitte!!

    Und niemand darf sich von der “großen Menge” (60 Gramm) täuschen lassen. Es ist an Energie nicht mehr drin, wie in den Verpackungen der Konkurrenz (35-41 Gramm). Im Gegenteil; die Konkurrenzmarken haben deutlich mehr Energie im Gel hoch- bzw. umgerechnet auf 100 Gramm. Hier wurde halt nur mehr verdünnt. Dazu kommt der für mich unangemessene hohe Preis.

    Aber der große Trumpf ist die ideale Verpackung, die Kombination aus Mehrfach- und Einfachzuckern, die gute Verträglichkeit und die liquide Form. Der Ekel verschwindet, so sagen auch meine Mitläufer, die sich vor der dicken Pampe von “Anderen” Herstellern “fürchten”.

    Also: mehr Salz rein, die Energie aufpeppen (Fructose rauslassen, mehr Maltodextrin). Dextrose drinlassen. Man merkt sofort den Energieschub.

    Alles in Allem ein guter Anfang. Jetzt heißt es dran arbeiten und verbessern. Es könnte ein Renner werden.

  • 14.07.10 - 17:17 Uhr

    von: gitarrenlady

    Hallo,
    bei meinem letzten Halbmarathon am 3.07.2010 habe ich
    den Mineral Drink das Liquid Gel „Lemon + Caffeine getestet.
    Zwar lautet ein Grundsatz: “Nehme im Wettkampf nichts, was du nicht schon im Training getestet hast“. Aber, das Gel und den Mineral Drink habe ich bestens vertragen.

    Das Gel ist schön dünnflüssig, lässt sich gut einnehmen und verklebt einem nicht den Hals, wie mach andere Gels. Gerade wenn man sehr angesträngt läuft und schon schwer atmen muss, kommen die „dicken“ nicht gut durch den Hals. Ich war auch überrascht, wie schnell die Wirkung eingesetzt hat.
    Der Energieschub war deutlich und schnell zu spüren.
    Weil es an diesem Tag sehr heiß werden sollte (28°),
    hatte ich trotz der „kurzen Stecke“ meinen Trinkgürtel dabei. Der Mineral Drink war geschmacklich OK. Ich habe diesem allerdings, wegen des zu erwartenden hohen Schweißverlustes, Salz beigemischt (auf 1 Liter Flüssigkeit reichen in der Regel 2 Gramm). Etwas mehr Salz im Gel ist wünschenswert, da man/ich in der Regel beim Halb/Marathon keinen Trinkgurt mitführe.

  • 14.07.10 - 19:51 Uhr

    von: andi.e

    Beide Gelsorten wurden von mir beim Lauf- und Radtraining getestet.
    Die Wirkung ist überzeugend und tritt sehr schnell ein, wobei ich keinen Unterschied zwischen dem Gel mit und dem ohne Coffein feststellen konnte.
    Die Verpackung lässt sich problemlos öffnen und auch wieder verschließen. Auf Grund der Größe ist das Gel aus meiner Sicht aber eher was fürs Radtraining bzw. -wettkampf; fürs Laufen ist mir das Ganze zu voluminös.
    Den Geschmack finde ich bei beiden Sorten im Vergleich zur Konkurrenz überdurchschnittlich; auch die Verträglichkeit ist top.
    Allerdings finde ich die Bezeichnung “Gel” etwas unpassend, da es sich bei dem Produkt von der Konsistenz her eher um einen Drink handelt.
    Noch ein Tipp bei der anhaltenden Hitze – die Gels im Kühlschrank lagern und dann eiskalt benutzen. Damit holt man sich noch einen zusätzlichen Kick.

  • 15.07.10 - 05:49 Uhr

    von: nasenweiss

    Ich muss sagen, dass ich Gels allgemein nicht so sehr mag.
    Anfangs war mir das Gel zu süß und es brauchte etwas Überwindung es zu schlucken, der Energiekick kommt dafür allerdings rasch.
    Favorit ist eindeutig Lemon!
    Wirklich toll ist der Drehverschluss, den man auch einhändig leicht auf und zu bekommt. Hier müht man sich nicht selten mit den Konkurrenzprodukten ab!

  • 15.07.10 - 08:18 Uhr

    von: wolfi59

    Ganz klar, dass Koffeeinhaltige hat die beste Wirkung

  • 15.07.10 - 11:04 Uhr

    von: runningsouth

    Ich bin von den Gelen nicht so begeistert. Hatte sie beim Laufen und beim Radfahren dabei und finde sie sehr süß und brauchte danach auch Wasser zum Nachspülen.

  • 15.07.10 - 11:13 Uhr

    von: NilsGoihl

    ich finde die Wirkung ganz gut, ist auch während des Radfahrens, auch bei größerer Belastung, gut Einnehmbar. Geschmacklich finde ich es zu süß.

  • 15.07.10 - 11:21 Uhr

    von: fabfiveflo

    Servus miteinander,

    ich fand die Gels mit am Besten vom ganzen Pack!
    Ok über den Geschmack läßt sich streiten (schmeckt wirklich doch etwas sehr künstlich) aber die Wirkung ist superklasse.
    Speziell mit der Koffein Kick bei der Lemon Variante hat mich überzeugt.
    Hab es während der Halbzeitpause beim Football genommen und es hat mir wirklich nochmal einen richtigen Energy-Schub verpasst.

    Versucht noch ein wenig diese extreme chemische Süße herauszubekommen und das Ding ist ei richtiger Hit.
    PRO: Natrium!!

    Beste Grüße! :-)

  • 15.07.10 - 11:28 Uhr

    von: storitz

    praktikabel und geschmacklich top – bin erstaunt, obwohl ich mich ehrlich gesagt vorm probieren des gels etwas geekelt habe (mag die konsistenz nicht so), aber gerade das lemon-gel ist wirklich top und stärkt während anstrengender radtouren enorm. man könnte sagen: klein, quadratisch, gut:)

  • 15.07.10 - 11:28 Uhr

    von: fabians

    Moin zusammen,

    für meinen Geschmack sind die Gels alle zu süß.
    Den Verschluss finde ich ebenfalls nicht sonderlich gelungen. Das Siegel stört. Eine 1-Hand-1-Mund Lösung (zum Beispiel Abreißen) würde mir besser gefallen.

    Viele Grüße

  • 15.07.10 - 11:34 Uhr

    von: Tapesto

    Das Gel hat Vor- und Nachteile.
    Wie viele andere Produkte ist es erwartungsgemäß ziemlich süß.
    Aber im Vergleich mit Konkurrenzprodukten schmeckt es immer noch ordentlich. Nachspülen mit Wasser muss man auch bei anderen Produkten sonst mault der Magen.
    Durch den Schraubverschluss verklebt es nicht wie andere Gels.
    Großer Vorteil!
    Aber:
    Man sollte schon vor dem Training/Wettkampf den Verschluss einmal geöffnet und wieder geschlossen haben. Auf dem Rad musste ich extra anhalten, um es zu öffnen. Auch so ist während der Fahrt die Handhabung schwieriger als bei anderen Produkten.
    Hier wäre ein Nachbessern toll.
    Wenn man das Ding mal offen hat ,ist die Einnahme super einfach.
    Verträglichkeit war super. Damit habe ich aber bisher wenig Probleme gehabt. Allerdings darf man laut Angabe nur 3 von den Dingern einnehmen. Ist bei einer langen Ausfahrt oder bei einem Triathlon etwas wenig. Vor allem wenn man die Einnahmehäufigkeiten auf der Packung einhalten soll.

  • 15.07.10 - 11:36 Uhr

    von: MarcoPe

    Hallo zusammen,

    ich habe die anderen Berichte jetzt auch endlich gelesen und kann Euch beim Punkt Geschmack auch nur voll zustimmen!
    Allerdings habe ich beim Verschluss immer so meine Probleme. Einhändig bekomme ich den Drehverschluss beim Radfahren nur sehr umständlich auf. Das kann die Konkurrenz besser!
    Der Drehverschluss als Konzept finde ich super, doch sollte man nicht so oft drehen müssen (aktuell sind es glaube ich 3-4 Umdrehungen bis das Gel offen ist). Eine halbe oder eine Umdrehungen wären perfekt!
    Die Konsistenz des Gels finde ich auch super. Geht richtig gut rein und man kann ohne große Probleme weiter in seinem Rhythmus atmen. Allerdings sollte man sich vorsehen, dass kein Gel auf die Haut oder Lenker etc gelangt (was bei der Konsistenz schonmal schnell passieren kann). Das Zeug klebt wie Pattex!

    Allgemein finde ich das Gel sehr gelungen!! …wenn der Verschluss nicht wäre. ;-)

    Beste Grüße!

  • 15.07.10 - 11:38 Uhr

    von: momo28

    Also das Gel schmeckt mir im Großen und Ganzen ziemlich gut. Ich kühle es allerdings im Kühlschrank, denn so zimmerwarm bekomme ich es nicht runter, liegt aber nicht am Geschmack oder so, nur alles was “dickflüssiger” ist, ist nich so mein Fall…. aber gekühlt rutscht es wie Öl… mein Favorit ist das Lemon Gel!!!

  • 15.07.10 - 11:43 Uhr

    von: Trantor

    Ich habe in der letzten Woche mal eine Trainingseinheit während der Mittagszeit eingelegt und dabei auch das Liquid Gel getestet.
    Die Wirkung kann ich nur als sehr gut bezeichnen und sie hat auch sehr schnell nach Einnahme eingesetzt. Das Öffnen und anschließende Verschließen war locker während des Laufens zu erledigen.
    Allerdings war mir der Geschmack (lemon + caffeine)zu süß, was auch daran gelegen haben kann, dass das Gel selber durch die große Hitze sehr warm geworden war. Ich habe auf jeden Fall einige Schlucke des Mineral Drinks gebraucht um den süßen Geschmack wieder aus dem Mund zu kriegen. Der Geschmack erinnerte mich irgendwie an einen bekannten Energy Drink mit Flügeln und der schmeckt mir auch nicht :-)
    Wirkung sehr gut – Geschmack ist in meinen Augen verbesserungswürdig!

  • 15.07.10 - 11:46 Uhr

    von: guidino

    Ich habe die Gels beim Lauftraining getestet und finde sie wirklich gut. Sie sind nicht so dickflüssig wie die meisten anderen und auch geschmacklich ok. Ich finde sie sind gut verträglich. Beim Klettern habe ich sie auch getestet, zusammen mit nem Riegel und dem Mineraldrink geben sie nochmal richtig Power wenn man mal durchhängt, im wahrsten Sinne des Wortes.

  • 15.07.10 - 11:55 Uhr

    von: latze

    ich habe das Gel beim Zeitfahren getestet (Triathlon-Training) und es ist absolut ok auch für empfinfdlichen Magen, ich kann problemlos 15min nach Aufnahme an seine Belastungsspitze.

  • 15.07.10 - 12:04 Uhr

    von: niceguy1980

    Nahrungsergänzung in For von Gel hatte ich vorher nich nicht ausprobiert und bin begeistert. Vor allem Das Lemon-Gel hat es mir angetan und ist mein absoluter Favorit!!!!

  • 15.07.10 - 12:05 Uhr

    von: flapsiflaps

    Nach all den Tests beim Laufen habe ich nun erstmals das Liquid Gel Lemon + Coffeine beim Triathlonradtraining ausprobiert.
    Über den Geschmack kann ich nur Positives berichten.
    Einzig und allein der Verschluß stört mich. Es ist unmöglich, mit einer Hand den Verschluß zu öffnen.
    Das würde aber beim Radfahren bedeuten, dass ich beide Hände vom Lenker nehmen und aus der Aeroposition gehen muß.
    Viel zu gefährlich, bei Tempo 40 freihändig für einige Sekunden zu fahren.
    Die Sturzgefahr ist einfach zu groß.
    Diese Handhabung muß leichter von statten gehen.

  • 15.07.10 - 12:12 Uhr

    von: Picco1980

    Habe das Gel beim Radfahren ausgetestet. Der Geschmack ist meiner Meinung nach zu süss jedoch die Magenverträglichkeit ist possitiv zu erwähnen. Der Verschluss ist entgegen der anderen Meinungen in Ordnung.

  • 15.07.10 - 12:15 Uhr

    von: breuliamlaufen

    Ich das Gel bereits auch beim laufen getestet. Ich finde es zwar
    besser wie viele andere Gels, jedoch ist es mir viel zu süß.
    Ist aber auch Geschmacksache. Bevorzuge lieber Riegel.

  • 15.07.10 - 12:17 Uhr

    von: Louis40

    Handlich, praktisch leicht zu verstauen. Doch leider zu süß. Restmenge klebte ein bißchen im Mund . Super verträglichkeit und keinerlei Behinderung im Rhythmus zu bleiben. Positiver von beiden ist das Lemon-Gel. Das in Richtung “weniger Süss” wäre gut.

  • 15.07.10 - 12:38 Uhr

    von: bevaro

    Ich fand das Gel auch sehr gut verträglich, die Konsistenz ist sehr angenehm. Die Frage ist nur, ob die Energiebereitstellung genauso ist wie bei zähflüssigeren Gels, werde das beim nächsten längeren Wettkampf mal testen.

  • 15.07.10 - 12:50 Uhr

    von: Mescalero

    Am besten schmeck es, wenn man es zuvor im Kühlschrank hatte. Beim Geschmack halte ich es wie die meisten hier – leicht zu süß. Ansonsten: einwandfrei verträglich, perfekte Größe und – während des Laufens – gut zu handhaben!!!

  • 15.07.10 - 12:57 Uhr

    von: jackoneill

    Orange finde ich auch etwas zu süß, v.a. bei längeren Radfahrten. Lemon & Coffein dagegen ist genau richtig. Sehr gut ist auch der Verschluss, der sich jederzeit ohne Probleme öffnen lässt.

  • 15.07.10 - 12:57 Uhr

    von: matthias_red

    Das Gel finde ich für mich gut verträglich, durch die flüssige Konsistenz angenehm im Mund. Den Geschmack finde ich lecker und erfrischend (den Tipp mit dem Kühlschrank werde ich testen!).
    Die Handhabung erzeugt mich nur beim Laufen, wobei bei einmaligem Gebrauch ich keine wiederverschließbare Verpackung brauche. Auf dem Rad ist mir die Handhabung zu stressig.

  • 15.07.10 - 13:08 Uhr

    von: Carlinho

    heey,
    also ich finde das Gel eindeutig zu süß im Geschmack. Jedoch hat es ja seinen GRund warum es zu süß ist. Dadurch wir die Produiktion des Körpers angeregt und das Liquid Gel gelangt schneller ins BLut und damit zu den Muskeln. Es ist bestens geeignet für den Ausdauersport, denn damit kann man für einige Zeit die übermüdung der Muskeln überbrücken und man ist leistungsfähiger.
    Bedingt dadurch, das es für viele zu süß ist und damit auch der nachgeschmack sehr stark ist, kann man es meist nur in Kombination mit was zu Trinken nehmen. Das beim laufen eher schwieriger ist, als beim Radfahren.
    ich kann es aber nur empfehlen, da es am schnellsten von allen sachen verarbeitet wird. DIe Riegel brauchen meist ca. 10 minuten bis sie Wirken. aber das Gel mit seinem hohen zucker anteil ist dagegen innerhalb ca 3 minuten aktiv.

  • 15.07.10 - 13:14 Uhr

    von: Testente

    Ich finde das Gel auch supergut. War jetzt eine Woche grippig krank.Jetzt habe ich wieder angefangen zu laufen und dabei das Energie -Gel genommen. Hat richtig gut geklappt. Kaufe ich mir jetzt auchin Zukunft.

  • 15.07.10 - 13:18 Uhr

    von: Triathletin007

    Da Wohl bei einer objektiven Beurteilung des neuen Produktes ein Vergleich von bereits auf dem Markt erhältlichen Produkten erlaubt sein sollte, hier nun mal ein Vergleich zu weiteren Mitbewerbern auf dem Markt:

    Name Verpackungsgröße Kohlenhydrate/100g Salze/100g

    Power-Bar 41g 65g 0,55g
    Sponser 70g 75g 0,27g
    Sqeezer 25g 65g 0,10g
    High 5 38g 56g 0,046g

    Destro Energy 60ml 46,8g/100ml 0,005g

    Von allen Konkurrenzprodukten hat alleine das Vergleichsprodukt von High 5 eine flüssigere Note, welches vergleichbar mit dem DE Gel ist

    Powerbar, Sponsor und Queezer haben die Konsistenz von Leim und sind sehr zähflüssig. Hier braucht man unbedingt noch Flüssigkeit zum Runterspülen um das Gel überhaupt verdauen zu können.

    Alle anderen genannten Produkte enthalten ein vielfach- höheren Salzanteil/pro 100g.

    Sponser hat die Verpackung einer Zahnpasta.

    Powerbar, Queezer und High 5 sind mit einem einfachen Riss mit den Zähnen zu öffnen.

    Auch ist die Baugröße der Verpackung von DE die größte, welche nun auf dem Markt erhältlich ist.

    Da das DE Gel nur mit mehreren Schraubdrehungen zu öffnen ist (entweder mit zwei Händen beim Laufen oder mit einer Hand und in Zusammenarbeit mit den Zähnen) ist es leider nur bedingt im Renneinsatz beim Radfahren und Triathlon geeignet.

    Hier wünschte ich mir eine Nachbesserung des Verschlussmechanismus. Auch ist eine länglichere Baugröße besser geeignet, wie z.B. im Triathlonsport um das Gel in der sogenannten Speedbox (Aufbewahrungsbox wird mit Klettverschlüssen am Oberrohr des Rades fixiert) mitzuführen.

    Um eine reelle Chance zu erhalten dort mit angestammten Qualitätsprodukten anderer Hersteller in Konkurrenz zu treten muss unbedingt das Verschlusssystem geändert werden!

  • 15.07.10 - 13:26 Uhr

    von: Bleiente

    Also das Gel scheint mir auch etwas zu süß. Der Verschluß ist beim Triathlon auf dem Rad mit den Zähnen nur schwer zu öffnen. Und wohin mit dem Verschluß? Wegwerfen? Nein, kommt nicht in Frage. Die Konsistenz allerdings ist hervorragend.

  • 15.07.10 - 13:30 Uhr

    von: beate4444

    Ich habe das Gel bei meinem letzten längerem Lauf eingesetzt und bin begeistert.
    Besonders gut findeich, dass es flüssiger ist als viele andere Gels.
    Mir persönlich schmeckt Zirone besser als Orange, da dieses doch sehr süß ist.
    Die Handhabung ist auch sehr gut durch den leicht zu öffnenden Drehverschluss.Ich hatte beim letzten Lauf kein Getränk dabei, aber auch das war kein Problem, denn das Geld klebt nicht so sehr im Mund wie diverse andere.
    Ich habe es sehr gut vertragen und kann abschließend nur sagen, dass ich insgesamt wirklich sehr begeistert bin. Der Preis ist ähnlich wie bei allen anderen Gels. Daher kann ich mir vorstellen, dass beim nächsten Marathon mehrere der Gels zum Einsatz kommen, besonders das Lemon Gel!!!

  • 15.07.10 - 13:32 Uhr

    von: itz220173

    mein favorit ist lemon+caffeine, ich finde es echt super zum trinken. ich kann sehr schlecht überhaupt was zu mir nehmen beim laufen und da waren die anderen gels viel zu dickflüssig und noch 400 ml trinken,fü mich eine katastrophe. dieses gel läst sich super öffnen und es läuft von ganz alleine,ohne das man danach den mund vor kleben nicht mehr bewegen kann….ich sage nur für meine bedürfnisse sehr gut!!

  • 15.07.10 - 13:35 Uhr

    von: an_steph

    Das Gel finde ich klasse. Erstaml ist es Allergikerfreundlich, nicht so kleberig wie ander eGels, die man mit unmengen Wasser mischen muss, und ich finde es nicht so süß! Es ist zum Radfahren wirklich toll, da man es auch vernünftig öffnen kann!

  • 15.07.10 - 13:43 Uhr

    von: BigTapsi

    Praktische Handhabung-Wiederverschließbar-und super Wirkung-für mich die klare Nr1-das Lemmon+Caffeine!!!

  • 15.07.10 - 13:52 Uhr

    von: schnuggelche

    ich fand das “lemon” sehr gut im geschmack nicht zu süß und kalt war es fast noch angehmer.das orange erinnerte mich auf anieb an “mulisanostol” was es für kinder gab od. gibt.verpackung und handling angehem und leicht . auch am beckenrand kein thema ! keine magenprobleme, auch wenn man danach “delle” schwimmt!!!!

  • 15.07.10 - 13:58 Uhr

    von: alex231

    Ich benutze Gels eigentlich nur im Wettkampf, habe für Notfälle aber auch immer ein oder zwei Beutel in der Tasche des Radtrikots. Ein gutes Gel zeichnet sich für mich folglich dadurch aus, dass es einen hohen Energiegehalt hat, klein und praktisch in der Handhabung ist.
    Das Gel von DE fällt leider in allen drei Punkten durch: Die Verpackung ist doppelt so groß wie die der Konkurrenzprodukte, trotzdem liefert es teils sogar weniger Energie, Salze fehlen fast komplett. Der Schraubverschluss drückt in den engen Taschen des Tri Tops, und während andere Gels beim Radfahren selbst vorne auf dem Aerolenker schnell mit den Zähnen aufgerissen und reingedrückt werden können ist es beim DE-Gel ein ewiges Gefummel.

    Etwas mehr Geschmacksvielfalt ohne Koffein wäre zudem schön. Koffein ist zwar (wie Cola oder kurze Zucker) für die letzten 20 Minuten eines Wettkampfes ganz gut, führt auf Dauer aber eher zu einem Leistungsabfall.

  • 15.07.10 - 14:23 Uhr

    von: Marco5000

    Mein Favorit ist Typ “Lemon + Caffeine”, hier paßt alles!
    Typ “Orange” finde ich persönlich zu süß. Man kann beide prima zu sich nehmen, aufgrund der sehr flüssigen Zusammensetzung aber bei Orange wäre geschmacklich vielleicht noch etwas mehr drin..Das Gel finde ich klasse. Erstaml ist es Allergikerfreundlich

  • 15.07.10 - 14:44 Uhr

    von: Ciki

    Die Verpackung finde ich sehr praktisch. Die ist echt gut gelungen. Allerdings sind beide, Lemon, oder Orange übertrieben süß, davon kriegt man nur Durst, aber auch SUPER Power. Aber warmen Zustand geht garnicht!!!!!!

  • 15.07.10 - 14:51 Uhr

    von: kaiche82

    Hab die Gels bisher nur im Training auf dem Rad ausprobiert. Orange ist ziemlich süß- Lemon schmeckt sehr gut.
    Für den Wettkampf kommen die Gels aufgrund der “sperrigen” Verpackung für mich nicht in Frage, da ich Gels auf dem Rahmen festklebe. Für lange Wettkämpfe oder Trainingseinheiten besonders im Sommer ist in den Gels zuwenig Salz. Durch die Säure schmeckt das Gel zwar gut-bei langen Belastungen kann die Säure eventuell problematisch werden.

  • 15.07.10 - 15:08 Uhr

    von: markusdrechsler

    Ich bin mit dem Gel 1x 21 km zu Trainingszwecken gelaufen. Probiert habe ich den Geschmack: Orange.
    Mit der Wirkung des Gels war ich sehr zufrieden, zumindest hatte ich keinen Einbruch spüren können. Allerdings fande ich das Gel mit Orangengeschmack, genauso wie meine Trainingspartner, viel zu süß und es klebte auf den Lippen. Das hatte für mich einen ziemlich negativen Aspekt!
    Sonst bin ich zufrieden, werde aber in absehbarer Zeit die andere Geschmacksrichtung testen.

  • 15.07.10 - 15:19 Uhr

    von: svenstahler

    Ich bin mit beiden Gels geschmacklich voll zufrieden. Sie sind beide den Produkten von Powerbar etc. überlegen.
    Die Konsistenz ist ebenfalls sehr angenehm da sehr flüssig und somit ggf. auch ohne Wasser verzehrbar.
    Was für mich noch etwas im unklaren ist, ist die Bedeutung der Dextrose als Inhaltsstoff. Neuere Studien zeigen ja auf ein ideales Verhältnis von 2:1 von Glukose zu Fruktose hin. Ist dies bei den Gels bereits der Fall?

  • 15.07.10 - 15:42 Uhr

    von: ildchen

    Also ich finde beide Gels ziemlich süss.Die Packung ist gut und handlich.Aber davon bekomme ich nur Durst.

  • 15.07.10 - 15:46 Uhr

    von: AnnikaGr

    Ich bin von der Konsistenz des Gels sehr begeistert und auch der Geschmack ist angenehm.

    Auch den Schraubverschluss finde ich sehr praktisch. Allerdings würde mir eine längliche Verpackung besser zusagen als die Rechteckige. In vielen Trikots (Triathlon) kann man längliche Verpackungen wie es High Five oder Squeezy haben besser verstauen.

    Bei der extremen Hitze der letzten Tage habe ich etwas empflindliche Atemwege von den hohern Ozonwerten. An diesen Tagen kratze das Gel beim Schlucken im Hals und ohne anschließendes Trinken von Wasser wäre es sehr unangenehm gewesen.

  • 15.07.10 - 15:58 Uhr

    von: Marathoni5

    Ich findes das Gel total klebrig im Mund. Und der Geschmack überzeugt mich leider auch nicht.

  • 15.07.10 - 16:10 Uhr

    von: forfifty

    Das Gel ist echt gut. Die flüssige Konsistenz lässt sich angenehm während dem Wettkampfs trinken. Was ich nicht so gut finde, ist der Verschluss. Beim letzten Triathlon hatte ich echt Probleme das Ding auf
    dem Rad aufzubringen. Man muss es glaub schon vorher erst mal aufdrehen, aber dann ist es offen auch wenn es nicht gebraucht wird.

  • 15.07.10 - 16:24 Uhr

    von: KaRoHa

    Habe bis jetzt jedes Gel erst einmal getestet.
    Einmal hat es echt gut gewirkt und einmal nicht. Also muss ich noch weiter testen, bis ich mir sicher bin.
    Auf jeden Fall kann ich sagen, das Orange-Geschmack viiel besser ist, als Zitrone

  • 15.07.10 - 16:34 Uhr

    von: erik88

    Ich habe das Gel mehrere Male, bei meinem Vorbereitungen zum Wettkampf eingesetzt.
    Auch einige meiner Kollegen haben dies ausprobiert,
    allesamt sind wir uns einig dass dieses Gel Energie und Kraft spendet.
    Doch ja sehr süßer Geschmack finde ich persönlich und auch andere macht sehr durstig.
    Aber es ist schnell zu trinken leicht zu öffnen man muss es nicht in einem zug austrinken, man kann es wieder verschließen und die zweite Hälfte später trinken dies finde ich zum Beispiel sehr gut.
    Zum durst löschen benutze ich einfach anschließend den normalen Energiedrink aus der aus meiner Sicht auch sehr praktischen gut verschließbaren Plastiksportflasche.

  • 15.07.10 - 16:55 Uhr

    von: gozitana

    Ich bin von dem Gel begeistert. Endlich etwas, was auch meinem extrem empfindlichen Magen zu bekommen scheint. Den ersten Test habe ich bei einem 260 km -Radmarathon gemacht. Das Gel ließ sich prima aus der Trikottasche ziehen, einhändig während der Fahrt öffnen und austrinken. Keine Spur von Übelkeit !!! Bei dem “normalen” Gel wurde mir bisher immer sofort schlecht, egal von welcher Marke.

    Am Sonntag kommt beim DextroEnergy (!!!)Triathlon – wie passend – der erste Wettkampftest. Wenn ich schneller bin als letztes Jahr hat’s nicht nur magen- sondern auch leistungsmäßig gewirkt.

    Die Härteprobe kommt dann auf der 180 km-Radstrecke des Ostsee-Man, von der ich bislang nicht wusste, wie ich sie Energie-Zufuhr-mäßig überleben sollte. Mit dem Liquid-Gel habe ich Hoffnung, dass alles gut geht.

  • 15.07.10 - 16:57 Uhr

    von: julija2661

    Ich bin das Gel beim Fahrrad fahren getestet. Das lemon+caffeine Gel schmeckt für mich besser als anderes und nicht so süss ist. Danach bekomme ich keine Durst.
    Die Verpackung auch sehr praktisch und bequim .

  • 15.07.10 - 16:58 Uhr

    von: Philome

    Das Gel ist mir – und meinen Freunden, die es bisher testen konnten – viel zu süß – das gilt insbesondere für die Orangen-Version. Der Wirkungsgrad mag möglicherweise (ausgehend davon, dass das kein gut funktionierender Placebo ist ^^) gut sein, aber ohne zusätzliche Flüssigkeit (am besten einige Schluck Wasser) ist das unbrauchbar, da kontraproduktiv – > dermaßen süß, dass alles im Mund danach schmeckt und das unangenehme Gefühl erst weggespült werden muss. Für mich (nach dem Bananen-Keks) das schlechteste Produkt in der mir ansonsten sehr gut gefallenen Serie. Schade.

    Positiv zu bewerten bleibt aber die Handhabung (wenngleich viel flüssiger als gedacht): Mit einer Hand aus der Trikotasche am Rücken genommen (passen von der Größe perfekt), schnell freihändig oder mit den Zähnen aufgeschraubt und mit einer Hand zum Mund geführt. Die Packung lässt sich darüber hinaus sehr gut leeren.

    Anschließen den Müll natürlich wieder zurück in die Trikottasche und nicht in den Wald/auf die Straße! ;)

  • 15.07.10 - 17:22 Uhr

    von: caecilie.p

    Ich bin nicht so sehr vom Gel überzeugt- es trägt auf jeden fall dazu bei, dass man länger fit ist, aber wie schon von einigen erwähnt schmeckt es einfach viel zu süß. In Kombination mit viel Wasser bin ich aber sehr begeistert vom Gel.
    Auch die meisten meiner Freunde die es mit mir getestet haben – obwohl wir alle dem Gel anfangs ziemlich skeptisch gegenüberstanden.

  • 15.07.10 - 18:25 Uhr

    von: rupfi

    Also ich hab das erste Mal so ein Gel probiert – nach 1,5 Stunden am Rad – und siehe da, mir wurde NICHT schlecht, und ich mußte auch nicht viel nachtrinken. Das Beste kam aber noch: nach ca 10 Minuten haben die Muskelschmerzen nachgelassen und ich konnte die restlichen 30 km ohne Probleme nach hause fahren. Meine fehlenden Trainingskilometer hats mir aber nicht ersetzt ….
    rupfi

  • 15.07.10 - 19:26 Uhr

    von: knochencharlie

    Moin, ich habe das Gel jetzt schon dreimal getestet.

    Zweimal beim Radtraining: Aus Erfahrung mit anderen Gel-Produkten war ich eher skeptisch und dachte, dass es eklig wird—schwer zuschlucken, immer mehr im Mund, viel zu süss und nur erträglich mit ganz viel Wasser zum nachspülen.
    Aber am Ende war ich dann doch positiv überrascht: sehr einfach zuschlucken, da sehr flüssig; die Süsse war gerade noch aushaltbar und ich bin wenigen Schlucken beim Nachspülen ausgekommen. Die Müdigkeit (in den Muskeln) die mich nach knapp 70 km überkam, wurde abgemildert, und ich habe mich danach echt nochmal richtig gut gefühlt. Auch mit dem Öffnen hatte ich keine Probleme, wobei ich aber sagen muss, dass ich ohne Triathlonlenker unterwegs bin, und mich so auch Aufrichten kann auf dem Renni.

    Das dritte Mal: War beim um die Alster laufen. Nach der ersten Runde habe ich es mal versucht und siehe da nach dem Energyschub lief die zweite Runde genauso gut, wie die erste. Durch die sehr dünnflüssige Konsistenz läßt es sich auch wunderbar beim Laufen einnehmen, ohne das man großartig aus dem Atemrhytmus kommt—dafür Daumen hoch.

    Natürlich ist nicht alles toll, denn im Vergleich zu anderen Herstellern, fehlt Salz. Da könnte noch nachgebessert werden.

  • 15.07.10 - 20:19 Uhr

    von: fcpoldi10

    Vom Geschmack her finde ich das Lemmon am besten, das andere ist viel zu süß, und bei diesem Wetter bei extremer Hitze ist es viel zu klebrig und süß. Habe es vorher im Kühlschrank getan aber nach einigen Kilometern die ich gelaufen war, war das Gel auch schon wieder viel zu warm.

  • 15.07.10 - 20:20 Uhr

    von: edithluther

    ich finde das Gel auch viel zu süß!
    Ist wahrscheinlich gut gemeint und mit einem Schluck Wasser hinterher geht es auch.

  • 15.07.10 - 21:03 Uhr

    von: TheBiker

    Also die Verpackung ist super und das mit dem wiederverschließen ist auch top. leider ist das gel viel zu süß und das obwohl ich schon sehr süße sachen vertrage. die geschmacksrichtungen sind aber in ordnung.

  • 15.07.10 - 21:26 Uhr

    von: xbf1242

    Das Gel ist zwar bei weitem nicht so süss wie die anderen die ich kenne aber ein Gel Fan werde ich dadurch auch nicht. Meine Triathleten sehen das natürlich anders aber vielleicht passt Gel auch besser zum Triathlon wie zu mir als Läufer

  • 15.07.10 - 21:31 Uhr

    von: friedl70

    Ich finde die Gels top. OK Orange ist etwas sehr süß, aber mit einem Schluck Wasser, direkt wieder vergessen. Im Gegensatz zu anderen Gel bei denen man 5 Minuten später noch irgendwo was kleben hat und sei es an den Händen oder im Trikot beim Abfall verstauen.
    Der Verschluß ist Spitze und man bekommt das ganze Gel aus der Verpackung. Wer weiß wieviel Gel immer bei den alten Gel drin geblieben ist.

  • 15.07.10 - 21:48 Uhr

    von: Marathonbrilli

    Hallo
    finde beide Gels sehr gelungen, vor allem die Konsitenz spricht mich sehr an – dünnflüssig und dadurch auch mal ohne zusätzliche Flüssigkeit zu trinken. Andere Gels kleben wie Patex im Hals und wenn man nicht innerhalb kürzester Zeit nachspült kann man es kaum runterbringen. Der Schraubverschluß ist genial und das lästige verkleben der Finger beim ausquetschen der Tüten ist kein Thema. Eine Geschmacksrichtung Cola mit Koffein würde die Gels perfekt machen – kommt bestimmt noch!

  • 15.07.10 - 21:50 Uhr

    von: AlexanderGeissler

    Hallo zusammen,

    ich habe das Gel beim Triathlon in Augsburg getestet (Olympisch), hier mein Ergebnis:

    + gute (gefühlte) Resorption
    + gute Magenverträglichkeit
    + robuste Hülle
    - schwer zu öffnender Verschluss während Radfahrt (Umweltaspekt: musste Verschluss erst wieder mühsam nach Verzehr dran machen)
    - geringer Mineralienanteil

    Gesamturteil: gut, auch wenn nicht 100% für Fahrradwettkampf geeignet (beim Laufen war alles i.O.)

    Sportlicher Gruß
    Alex

  • 15.07.10 - 21:52 Uhr

    von: lillymarlene

    meine Mittester und ich finden das Gel auch etwas zu süß. Auch fehlt auf der Packung der Hinweis, dass man viel nachtrinken sollte.
    Da es sich wiederverschließen lässt, kann man es auch gut dosieren.

  • 15.07.10 - 22:01 Uhr

    von: MG163

    Für meinen Geschmack ist das Gel etwas zu süß. Die Konstenz ist jedoch ok.Über die Verträglichkeit war zwar nichts zu bemängeln jedoch war es einfach nicht mein Geschmack. DIese Äußerung gab es auch von meinen Freunden.

  • 15.07.10 - 22:08 Uhr

    von: Kaktus10

    Ich bin von der Konsistenz des Gels und dem sehr praktischen Schraubverschluss begeistert. So läßt sich die Einnahme gut dosieren, ohne dass man klebrige Hände bekommt oder den Rest verliert.
    Der Geschmack beider Sorten ist angenehm.

  • 15.07.10 - 22:11 Uhr

    von: dangros

    Die Meinung mit dem Verschluß muß ich leider auch teilen . Geschmacklich wie schon beschrieben etwas zu süß ,ich persönlich bekomme Durst danach .Das es so flüssig ist stört mich jetzt nicht weiter,dafür klebt es dann nicht so im Mund.

  • 15.07.10 - 22:27 Uhr

    von: Ingus

    Ich hab das Gel beim Laufen ausprobiert. Ich finde es zu süß, das macht durstig. Und ich vertrage soviel Coffein nicht. Aber die verpackung finde ich sehr ansprechend und für längere Läufe ist es sicher eine sehr sinnvolle sache.

  • 15.07.10 - 23:11 Uhr

    von: schmollmolch

    Das Gel ist klasse. Ich dachte erst, die im Vergleich zu anderen Gels doch erheblich größere Verpackung würde beim Laufen stören, aber das war dann kein Problem. Und im Gegensatz zu anderen Gels kann man das Dextro Gel auch recht gut ohne Wasser einnehmen. Prima.
    Ist auch nicht zu süß, dafür dass es eigentlich nur aus Zucker besteht.
    Den wiederverschließbaren Deckel brauche ich aber nicht.

  • 15.07.10 - 23:26 Uhr

    von: nrwlooser

    Das lemon liquid gel ist das einzige was ich runter kriege und selbst das ist mir noch zu süß. Nach dem Gel brauche ich auf jedenfall was zu trinken, Vorteil ist der Verschluss der leicht zu öffnen ist und die Handliche Größe. Der größte Vorteil ist das sich wirklich nach kürzester Zeit ein Energyschub zeigt.

  • 16.07.10 - 00:50 Uhr

    von: Ritshy

    Das Gel verfehlt seine Wirkung nicht, es Peppt innerhalb kürzester Zeit auf….
    Das einzige Manko: Es ist einfach viel zu Süss!!! Ohne nachtrinken geht garnichts.

  • 16.07.10 - 08:01 Uhr

    von: vienna71

    Postiv finde ich die Verpackung – der Verschluß ist für Läufer genial. Der Geschmack – naja supersüß aber dafür nicht so dickflüssig wie andere Gel´s.

    Die Wirkung – ob ich es als Energieschub verbuchen würde weiß ich noch nicht so recht, aber das Koffein hat sofort gewirkt – für mich fast zu sehr.

  • 16.07.10 - 08:06 Uhr

    von: doppelzicke

    Das orange liquid gel ist mir persönlich viel zu süß. Von der Handhabung her ist es total praktisch…läßt sich leicht öffnen und ist dosierbar.

  • 16.07.10 - 08:16 Uhr

    von: twinfox

    Habe die Gels im Wettkampf und Training getestet.
    Weder beim langen Trainingslauf noch beim 10km Wettkampf gab es Probleme mit dem Magen. Durch die flüssigere Konsistenz läßt es sich leichter schlucken und klebt nicht. Bei den momentanen Temperaturen ist aber ein “nachspülen” mit Wasser notwendig, sonst verbleibt ein klebriges Gefühl im Mund. Vom Geschmack her mag ich beide Sorten, finde sie auch nicht zu süß. Die Wirkung habe ich ziemlich schnell gespürt, es lief einfach wieder wie neu aufgeladen. Über die Verpackung kann man geteilter Meinung sein. Einerseits ist der Beutel doch recht groß im Vergleich zu Konkurenzprodukten, andererseits muß man durch die größere Menge und dünnere Konsistenz nicht unbeding sofort nachtrinken. Der Verschluß ist beim laufen gut zu öffnen. Beim Radfahren ist das schon etwas fummelig. Durch den Drehverschluß läßt sich der Beutel nach dem Verzehr wieder verschließen, dadurch verklebt nicht die Trikottasche durch auslaufende Reste. Der Preis ist mir noch ein wenig zu hoch um das Gel nicht nur im Wettkampf sondern auch im Training einzusetzen. Alles in allem seid ihr auf dem richtigen Weg.

  • 16.07.10 - 08:45 Uhr

    von: supercheck

    hallo!

    ich hab auch das orange liquid gel bisher getestet.
    ich liebe süsses! aber das gel war sogar für mich viiieel zu süss.
    vorallem beim sport sollte es eher erfrischend sein.
    ich hatte es beim radfahren dabei, auch wenn ich auf dem hometrainer war. ich hätte nicht gedacht das es mal was gibt das mir zu süss ist….
    das getränkepulver und die tablets find ich am besten.

  • 16.07.10 - 08:49 Uhr

    von: Sebi2

    Ich mag beide Gels, wobei mir Orange ein bischen süß ist, das laäßt sich aber auch ganz gut in Wasser als Getränk auflösen. Ich vertrag beide Gels gut und sie haben wirklich einen puschenden Effekt. Ich würde auch gerne bei den Gels von Dextro bleiben (was hab ich nicht alles schon für eklige Gels von anderen Herstellern erwischt). die Handhabung ist mit dem Schraubverschluß im wettkampf allerdings schlecht. auch stört mich ein Bischen die Größe der Verpackung. Zum Training sehr gut, mann kann es immer wieder verschließen. aber beim Triathlon auf dem Rad nicht wirklich gut, da man beide Hände braucht um den schraubverschluß zu öffnen. von wieder zudrehen will ich garnicht reden. Da find ich kleinere Päckchen, die man auch besser ans Fahrrad kleben kann, die man mal eben mit den Zähnen aufreißen kann, besser. Ansonsten bleib ich lieber bei den Drinks.

  • 16.07.10 - 09:04 Uhr

    von: Carlo66

    Habe bislang das Geld orange zum langen Lauf am letzten Sonntag getestet. Habe ihn die Nacht vorher sogar in den Kühlschrank gelegt, damit er ein bißchen kühl ist, hat aber für den Geschmack nicht geholfen. Bin eigentlich sowieso kein Gel-Fan, manchmal kommt man leider nicht drum herum, denn ich versuche meine langen Läufe aus der Fettverbrennung zu machen und nicht aus dem Glykogenreserven.
    Naja, wie auch immer, da ich im Moment auch recht früh (5:00 Uhr) meinen langen Lauf mache, brauche ich was für unterwegs. Habe jedoch keinen Kick nach dem Trinken gehabt, d.h. das Gel ist ohne Wirkung verpufft. Genau wie schon der Carbo-Drink.
    Gut finde ich, das er recht flüssig ist und mit Drehverschluss. Geschmack viel zu süss, ohne Wasser kaum genießbar. Packung leider zu groß, kann man nicht eben mal in die Schlüsseltasche in der Laufhose stecken.
    Leider hat mich bislang keines der Produkte überzeugt. Und vom Traubenzucker lasse ich beim Laufen sowieso die Hände weg.

  • 16.07.10 - 09:05 Uhr

    von: josefseppi

    Ich habe die Gels ausprobiert, vielleicht stehe ich nicht so sehr auf süßes, mir waren die Gels und auch die Drinks etwas zu süß. Ich habe immer das Gefühl mein Mund klebt und ich muß sehr viel nachtrinken. Da ich aber beim Training (lange Läufe) aber was zuführen muß sind die Gels in der Handhabung richtig gut. Durch den Verschluß kann man es portionsweise zu sich nehmen und muß nicht alles auf einmal. (Könnte ich auch nicht, weil sie mir zu süß sind). Mein Magen hat aber keine Probleme mit dem Gel, was bei anderen oft aufgetreten ist.

  • 16.07.10 - 09:54 Uhr

    von: aremik

    Von den Gels bin ich hin und her gerissen. Ich finde die geschmacksrichtungen beide voll in Ordnung. Perfekt ist auch die Konsistenz, da man das Gel so super zusich nehmen kann. Von Nachteil finde ich jedoch den Verschluss, denn bei diesen Protionen finde ich es unisnnig das Gel wieder zu verschließen. Mit einem Schluck ist es aufgenommen und man kann die Packung wegwerfen. Außerdem geht der Verschluss ziemlich schwer beim Radfahren auf. Da fände ich einen einfachen Verschluss der leicht zu öffnen ist besser. Ein weteres Problem ist, dass durch die flüssige Konsistenz die Gehalt des Gels im Vergleich zu Konkurenzprodukten sehr viel geringer ist. Man muss also mehrere Gels zusich nehmen um dieselbe Menge an Kohlehydraten aufzunehmen. Gerade bei langen Trainingseinheiten oder Wettkämpfen ist dies nicht sehr praktisch, da man dann noch mehr mit sich führen muss. Man muss hier also meiner Meinung nach deutliche Abstriche machen. Aber im großen und ganzen gefallen mir die Gels auch sehr gut.

  • 16.07.10 - 10:05 Uhr

    von: bikefan81

    da ich die “konventiollen” ges schon früher imradsport nicht vertragen habe,nutze ich im triathlon seit ein paar jahre fast nur flüssigkohlenhydrate.diese waren aber bisher dennoch etwas zähflüssig,wie dicker saft. habe das DEXTRO liquid letzten sonntag zum erstem mal im renneinsatz am tegernsee auf der laufstrecke getestet genutzt und bin echt begeistert wie gut man das “runter bekommt”.

    hab es natürlich vorher mal im training probiert.

    das einzige manko,wie ich finde,das zitrone schmeckt etwas “scharf”! der geschmack könnte etwas dezenter sein….die anderen sind OK!

  • 16.07.10 - 10:15 Uhr

    von: Prinzessin12

    Ich habe gestern beim Mountainbiken das Gel dabei gehabt. Von dem Geschmack war ich echt begeistert. Es ist zwar etwas flüssiger als andere Gels, aber genau diese zähe Flüssigkeit fand ich auch immer ekelig.
    Super finde ich, dass man die Verpackung wieder verschließen kann. Wenn man es nicht ganz austrinkt, kann man es wieder in die Trikottasche packen und wenn es leer ist, und kein Mülleimer zur Hand, ist es auch super. Man dreht den Verschluss wieder drauf und es gibt keine Sauerei in der Trikottasche. 10 Punkte

  • 16.07.10 - 10:33 Uhr

    von: harjits

    ich fand das Gel auch super lecker, aber bei der hitze bekomm ich ja doch Durst danach .OK, das liegt dann aber bestimmt doch am super heißen Wetter.

  • 16.07.10 - 11:17 Uhr

    von: ElaL

    War ja sehr skeptisch bezüglich Liquid Gels, da meine Erfahrungen eher suboptimal waren.
    Da ich aber kein Freund von Getränkehaltern beim Laufen bin kamen mir die Liquids gerade recht. In jede Hosentasche ein Päckchen und los ging es.
    War sowohl vom Geschmack als auch von der Wirkung her sehr positiv überrascht.
    Durst war schnell gelöscht und Wirkung hielt lange an. So kann man auch bei dem Wetter noch gut joggen gehen.

  • 16.07.10 - 12:26 Uhr

    von: Finky43

    Gels finde ich super weil man bei Wettkämpfen selten eigene Getränke mitnimmt das Tütchen mit Gel passt in die kleinste Tasche und wirkt schnell und recht lange ich war echt Begeistert von der Wirkung, der Geschmack war nicht so Toll sehr Süß macht aber nichts ich werde die Gels immer beforzugen.

  • 16.07.10 - 12:36 Uhr

    von: TriManu

    Hallo alle zusammen,
    ich habe das Liquid Gel jetzt erst am Wochenende auf einem Wettkampf (quasi live) getestet und kann sagen, dass ich es toll finde. Ich werde mir das Produkt vermutlich kaufen. Jedoch emfinde ich das Öffnen/Schliessen nicht unbedingt als einfach (während dem Wettkampf). Einen Schraubverschluss ist für meinem Geschmack unpraktisch. Ansonsten finde ich das Gel besonders toll in Punkto ohne Wasserzufuhr einen Schluck zu “geniessen”. Meinem Empfinden nach konnte ich innerhalb kürzester Zeit neue Power wahrnemen. TOLL!
    An dieser Stelle möchte ich auch gleich ein Lob für den Riegel aussprechen. Er ist hitzbeständig, gut essbar und verträglich. Jedoch musste ich mir den Riegel für den Wettkampf ein wenig vorpreparieren (Mundgerecht), damit ich beim Radfahren nicht in meiner Oberrohrtasche herumsuchen muss. Vielleicht kann man sich da noch etwas tolle einfallen lassen.
    Aber alles in Einem finde ich beide Produkte von der Verträglichkeit her und der schnellen/ langen Energy für mich aussreichend und toll.

  • 16.07.10 - 14:39 Uhr

    von: flue

    Ich finde das Liquid Gel richtig gut. Es gefällt mir wesentlich besser wie ansere Gels.
    Ausschlaggebend ist für mich einerseits die angenehme Verpackung. Auch auf dem Triathlonrad bekommt man den Verschluss leicht mit den Zähnen auf. Der Beutel muss nicht gedrückt und gequetscht werden, damit das Gel herauskommt, da es flüssig ist. Somit keine verklebten Hände, wie sonst immer.
    Vertragen habe ich es sehr gut. Habe es während einer langen Radausfahrt probiert und es hat einen guten Schub gegeben.
    Auf jeden Fall eine Bereicherung.

  • 16.07.10 - 16:54 Uhr

    von: kaschie

    War beim testen erst sehr skeptisch, hatte vorher schon super Erfahrung mit dem Drink gemacht und mich nun zum nächsten Test durchgerungen, süß müssensie ja sein irgendwoher muß ja die konzentrierte Energie auch kommen und beim Geschmack war ich bei beiden gleich angetan. Mit Koffein fand ich die Wirkung noch besser, haben ja gerade bei den jetzigen Temperaturen extreme Testbedingungen.

  • 16.07.10 - 17:15 Uhr

    von: robert1212

    Hallo !!
    ich finde das Gel ist klasse.
    Nicht zu süß ,besonders klasse ist das es sich wiederverschliesen lässt.
    Lemon ist geschmacklich am besten.
    Gut das es sehr flüssig ist

  • 16.07.10 - 17:46 Uhr

    von: Irontoni

    Hi zusammen,

    ich habe das Gel beim Triathlon nach dem Rad am Anfang der Laufstrecke probiert. Ich fand die Handhabung unproblematisch und hatte auch kein Problem den Schraubverschluß wieder zu schließen und dann an einer Verpflegungsstation zu entsorgen. Bin immer froh wenn ich die Alu-Verpackungen nicht mit den Zähnen öffnen muß.
    Ich kann mir allerding vorstellen, dass das Handling auf dem Rad schwieriger ist. Den Geschmack (Zitrone) fand ich prima und die Konsistenz ebenfalls. Die Wirkung kann ich im Vergleich zu anderen Produkten noch nicht einschätzen. Der Wettkampf lief nicht optimal. Das lag aber sehr wahrscheinlich nicht am Gel.

  • 16.07.10 - 17:49 Uhr

    von: hucklebuck

    ist zwar praktisch, aber das Zeug schmeckt leider widerlich!

  • 16.07.10 - 18:17 Uhr

    von: doreen79

    gestern hab ich auch das liquid gel lemon+coffein getestet und muß leider auch sagen, das mir diese geschmacksrichtung auch gar nicht zusagt. es ist einfach nur süß, lemongeschack ist meiner meinung nach nicht vorhanden. beide geschmacksrichtungen schmecken künstlich. beim lemon+coffein hatte ich leider auch nach sehr kurzer zeit nach einnahme durchfall bekommen. das hatte ich aber fast befürchtet, da ich auf koffein immer komisch reagiere und dazu noch die süße, das hat durchgehauen!
    von der handhabung bin ich aber positiv überrascht, es läßt sich leicht trinken und zur not auch wiederverschließen.
    obs auch gut gewirkt hat, kann ich gar nicht so recht beurteilen. ich war vom extrem süßen geschmack so überfordert und negativ beeinfusst, das ich eigentlich keine positive leistungssteigerung oder verbesserung feststellen konnte.

  • 16.07.10 - 18:44 Uhr

    von: Marquito

    Das Gel funktioniert zwar wirklich gut, jedoch finde ich es viel zu süß, und teilweise bekomme ich von der säure sodbrennen.

  • 16.07.10 - 19:17 Uhr

    von: Atzi

    Das Gel schmeckt finde ich etwas zu süß aber trotzdem ist es in allen Geschmacksrichtungen ok. Der Verschluß ist sehr gut. Über die Wirkung im Gegensatz zu anderen Gels merke ich keinen Unterschied. Werde das Gel aber auf jeden Fall weiterempfehlen.

  • 16.07.10 - 20:25 Uhr

    von: th.schulz

    Die Gels sind Super, leicht zu trinken und der Verschluss ist auch gut zu haendeln. Die Vertraeglichkeit ist auch sehr sehr gut.

  • 16.07.10 - 20:58 Uhr

    von: Project2

    das gel finde ich prima man merkt beim lauf und danach das es einen wieder aufbaut

  • 16.07.10 - 22:53 Uhr

    von: Rennkueken2010

    Hallo,
    klasse an den Gels ist, dass sie nicht so zäh – sondern richtig gut zu schlucken sind. Ich find das Handling auch richtig gut. Mein Magen reagiert auf alles sehr empfindlich – mit den Gels hatte ich aber kein Problem. Das einzige, was mir nicht so gut gefällt ist die Größe der Verpackung. Somit sind die Gels auf jeden Fall zu empfehlen.

  • 17.07.10 - 08:31 Uhr

    von: robassl

    Ich finde die Verpackung viel zu groß und unhandlich. Es ist sehr flüssig und dadurch angenehm zu trinken. Aber ich will doch beim Laufen keinen Rucksack nur für Gels mitschleppen. Außerdem trinkt man doch das Gel auf einen Zug. Wozu muss es wiederverschließbar sein? Also ich muss sagen, das Gel hat mich als einziges Produkt der Serie nicht überzeugt!

  • 17.07.10 - 11:21 Uhr

    von: wibuna

    hey,

    es lässt sich ja wirklich gut trinken und ist angenehm im hals, aber ich finds schade dass es fast immer nur zitrusfrüchte bei dextro energy gibt. gibt doch noch viel tolle andere richtungen wie erdbeere oder mango. ansonsten echt gut :-)

  • 17.07.10 - 14:03 Uhr

    von: paulchen002

    Hallo,
    die Hitze der letzten Woche war stets eine Herausforderung für mich, besonders auf den Laufeinheiten.
    Ich sehe zur Zeit sehr zweifelnd meinem ersten Ironman entgegen.
    Troztdem das Gel ist ein guter Begleiter. Mein Magen bleibt ruhig, kein Problem mit der Magensäure und der Geschmack ist auch O.K.
    Ich würde mich nur gerne etwas Abwechslung zu den Zitrusfrüchten wünschen.
    Die Handhabung ist auch mit kleinem Brustgurt oder RÜckentasche gut unterzubringen.
    Klasse

  • 17.07.10 - 16:50 Uhr

    von: Milsan

    Wie mehrere Mittester finde ich den Orange Gel auch zu Suß, aber Lemon + Coffeine ist super! Letztens hatte ich nach den Arbeit einen langen Lauf geplannt, war müde aber wollte doch laufen. Nach dem Gel konnte ich meine Laufeinheit vollziehen. Ich hatte kein Magenproblemen. Eigentlich gefällt das Gel mir besser als die Carbo Trink.

  • 17.07.10 - 20:22 Uhr

    von: babs79

    ich finde orange auch viel zu süss aber lemon ist perfekt wobei ich bei der hitze auch lieber mehr trinke, aber das ist schon ein klasse und auch schneller energiespender der klein, handlich, wiederverschliessbar und kompakt ist. andere geschmacksrichtungen wären interessant aber bitte weniger süss!

  • 17.07.10 - 22:05 Uhr

    von: lowi2000

    Ich habe die Gels jetzt schon mehrfach getestet und bin von denen einfach nur begeistert. Klar sind sie vielleicht ne Spur zu süß, aber in Vergleich zu sämtlichen Konkurenzprodukte super.
    Handling, Packungsgröße etc ist einfach nur ideal.

  • 17.07.10 - 22:28 Uhr

    von: Kashoggi

    Mit dem “Lemon + Coffeine” Gel bin ich voll zufrieden das Orange Gel ist mir zu süß und verursacht bei mir ein unangenehmes Kratzen im Hals.
    Beide Gels hab ich sehr gut vertragen. Die Idee einem Gel Koffein beizufügen fand ich von Anfang an sehr interessant und meine Erwartungen wurden erfüllt.

  • 18.07.10 - 00:20 Uhr

    von: Milchsuppe

    So, bin jetzt mal eine längere Strecke im Wettkampfstiel gelaufen.
    Dabei konnte ich endlich mal das Gel “richtiger” testen. (Für kleine Trainingseinheiten war mir das immer zu schade) Ich muss sagen Geschmacklich sind beide sehr gut. Ich war das erste mal von der Süsse etwas geschockt, weil ich nicht damit gerechnet habe, aber mitlerweile bin ich der Meinung das es gar nicht süss genug sein kann. Geschmacklich 1A und gibt sofort einen Energieschub. (Dachte immer das ist Psychischer Natur aber nach dem heutigen Lauf kann ich das ausschliessen.) Bin wirklich positiv überrascht. Lässt sich auch sehr gut trinken während des Laufens. Was man von den Riegeln nicht gerade behaupten kann. Die nehm ich jetzt immer kurz vor dem Sport.
    Von dem Gel werd ich mir auf jeden fall noch was bestellen……

  • 18.07.10 - 10:45 Uhr

    von: Milkie

    Ich habe heute das Lemon Gel zum ersten Mal ausprobiert. Die Verpackung und auch die Konsistenz find ich super. Insbesondere, dass man das Gel wieder zuschrauben kann, kommt mir sehr gelegen, da ich die Portion nicht auf einmal zu mir nehme. Das Gel ist dadurch, dass es flüssig ist, viel besser als die Konkurrenzprodukte. Es ist zwar sehr süß, aber auch hier im Vergleich zu den Konkurrenzprodukte um Klassen besser. Ich bin gespannt auf meinen 1. Test mit dem Orange Gel, das soll ja noch süßer sein.

  • 18.07.10 - 12:41 Uhr

    von: mimmi1

    ich finde das gel echt klasse. da es draußen echt heiß ist, bewahre ich es im kühlschrank auf. mit meinem laufpartner haben wir es dann letzte woche während unseres testlaufes ausprobiert. die verpackung ist super praktisch. unser feedback zum geschmack: mein laufpartner und ich finden das orange gel sehr, sehr süß…das lemon gel ist da ein wenig besser…meinem laufpartner schmeckt es sehr gut. ich bin leider nicht so der lemon- und orangefan und würde mich über andere geschmacksrichtungen freuen (z.B.kirsch, waldfrucht…)

  • 18.07.10 - 14:51 Uhr

    von: Lupin27

    Moin,
    ich hatte ja schon meine Meinung zu dem Gel niedergeschrieben.
    Gestern habe ich es bei einem 10 km Wettkampf ausprobiert.(Citylauf Norderney)
    Hatte vor dem Wettkampf ausreichend Nahurng zu mir genommen und auch reichlich getrunken.Alles beste Vorraussetzungen.
    Leider hat das Wetter nicht mitgespielt und der Wind hat einem an der Stranprominade das Laufen sehr schwer gemacht. Man lief sprichwörtlich vor eine Wand.
    Auf den beiden Runden die es zu bewätigen gab, lief alles nach Plan.
    Schnitt immer unter 4 Minuten gehalten.Bei km 4 dann das Dextro Gel genommen und so konnte ich den Schnitt immer halten.Nach ca 20 min konnte man merken, das die Wirkung des Gels nachließ.Gerne hätte ich dann noch mit einem Gel nachgeholfen,a ber so mußte ich den Endspurt ohne antreten und dieses war zwar sehr hart, ging aber doch recht locker.Konnte trotz der widrigen Umstände meine “Norderney Bestzeit” auf unter 39:30 drücken und das alles, obwohl ich zur Zeit in der harten Vorbereitung für ein Langdistanz bin.
    Ich denke das Gel hat mir dabei geholfen. Es ist super verträglich und sehr gut zu trinken.
    Der Schraubverschluß stört mich weniger, finde ihn eigentlich recht angenehm.Auch wenn ich niemals ein Gel in mehrern Etappen nehme.
    Aufmachen, austrinken, entsorgen.Wiedervschließen müßte nicht sein.
    Aber ich denke das ich auch gar nicht im Sinne des Erfinders.
    Ich finde es leicht zu öffnen.
    Alles in allen ein klasse Produkt!

  • 18.07.10 - 15:01 Uhr

    von: WhiteShadow223

    Hallo.
    das gel mit dem lemon geschmack finde ich super. ich habe es beim fahrrad fahren getestet. es ist klein und handlich schnell mit in der satteltasche verstaut. leicht zu öffnen und schmeckt auch angenehm.
    leider ist der orangengeschmack nicht so mein fall (zu süß, zu künstlich). die verzehrsmenge im sport, 1 beutel alle (ab) 20min finde ich persönlich zu schnell hintereiander. ein tolles produkt zum weitersagen

  • 18.07.10 - 18:05 Uhr

    von: Dagobertvier

    Letzte Woche habe ich kurzfristig am Zugspitz-Extremberglauf teilgenommen und dabei das Gel (Orange) mitgenommen. Dieses war im Trikot leicht zu verstauen, obwohl ich ohne Rucksack unterwegs war. Zudem ist es weich, so dass man sich daran nicht stößt oder aufreibt. Auch ohne zusätzlihce Flüssigkeitszufuhr ging das Gel leicht runter, ich musste auch nicht nachtrinken. Zudem ist es leicht zu öffnen und zu verzehren. Was mich besonder gefreut hat, mit dem ich nicht unbedingt gerechnet habe, war, dass as Gel überhaupt nicht geklebt hat. Zudem war es mir nicht zu süß, auch wenn mich die Sorte Lemon (siehe später im Bericht) mehr angesprochen hat, da sie doch in den eher säuerlichen Bereich reingeht. Eine Nagativerfahrung habe ich dann aber doch gemacht: Nach der Einnahme Gels (Orange) hat mein Darm begonnen zu arbeiten. Einen Energieschub habe ich nicht merklich erhalten, wahrscheinlich lag es aber daran, dass die Strecke dafür zu kurz oder das Tempo zu niedrig war. Mein Magen hat das Gel aber gut vertragen, ich hatte zu keiner Zeit ein schlechtes oder ungutes Gefühl. Positiv habe ich bei der Einnahme erfahren, dass ich mit dem Gel gleich etwas im Magen hatte und der nicht mehr so leer war, d.h. ohne das Gel wäre die Leistung aufgrund gefühlt leeren Magens vielleicht abgefallen.
    Heute morgen bin ich dann nach meiner mehrwöchigen Pause erstmals wieder eine etwas größere Runde mit 25 km gelaufen. Auch hier hatte ich ein Gel (Lemon) dabei. Im großen und ganzen gilt hier das oben Gesagte. Allerdings hat sich heute mein Darm nach der Einnahme nicht gemeldet. Auch heute hatte ich durch die Einnahme keinen Energieschub, wie ich gehofft habe. Allerdings hatte ich den Eindruck, dass nach der Einnahme der Puls durchschnittlich niedriger war als davor. Wie kann das aber sein, nachdem im Gel auch Koffeein enthalten ist, ich aber ansonsten nie Koffeein zu mir nehme ? Lemon als Sorte liegt mir vom Geschmack her sehr, er geht mehr ins Säuerliche, was mir entgegenkommt. Ich hatte jedenfalls nach der Einnahme auch heute ein angenehmes Gefühl. Vielleicht müsste ich, um einen Leistungsschub zu erhalten, erst eine längere Strecke laufen, die kommt aber erst in ein paar Wochen und die Gels sind nun auch verbraucht, nachdem ich die übrigen weitergegeben habe. Vielleicht liegt aber die Wirkung nicht darin, einen Leistungsschub zu erhalten, sondern einen Leistungseinbruch zu verhindern ? Ich werde es wohl erst dann erfahren, wenn ich es auf einer langen Strecke ausprobiert habe und mir zuvor ein Gel gekauft habe. Ist auch ein Nachschub möglich ?

  • 18.07.10 - 18:44 Uhr

    von: 0909

    Den geschmackt fande ich nicht ganz so klasse, die Chemie schmeckte man sofort. Das Gel selber ist gut für unterwegs.

  • 18.07.10 - 21:34 Uhr

    von: fischersi

    Habe heute im Rahmen eines 18 km-Trainingslaufs das Gel (Geschmacksrichtung Lemon) ausprobiert. Für mich war es das erste Mal überhaupt, dass ich ein Gel genommen habe.
    Gemacklich fand ich es ok. Der Drehverschluss ist ganz praktisch. Wenn man was verschüttet, bekommt man klebrige Finger. Zuckerwasser, halt.

    Ich glaube allerdings nicht, dass so ein Gel für einen Traingslauf wirklich notwendig ist. Ein Getränk und ein Müsliriegel tut es auch.

    Was mich allerdings sehr skeptisch macht, ist die Tatsache, dass Koffein in der Sporternährung wegen einer möglichen Reduzierung der Herzleisting doch sehr umstritten ist.
    Siehe http://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/fitness/laufen/tid-14617/sport-annahme-5-koffein-belebt-muede-laeufer_aid_409216.html

    Solange diese Zweifel nicht ausgeräumt sind, werde ich das Gel bei starken Belastungen nicht verwenden.

  • 18.07.10 - 22:22 Uhr

    von: Smutjie

    Naja 18 Personen ist nicht gerade das was ich von einer sportmedizinischen Untersuchung erwarten kann.

    Ich habe bisher keinelei Probleme mit dem Lemon Gel gehabt.
    Meine Leistungfähigkeit war definitiv besser :)
    Allerdings ist das auch mit einer guten Ernährung zu erreichen.
    Ebenso wie ich es im Vorfeld auch schon getan habe.

  • 19.07.10 - 07:40 Uhr

    von: mp3undlos

    mir waren die Liquid Gels etwas zu süss und kratzig im Hals…
    allerdings war ich von der doch flüssigeren Konsistenz als von einem Gel erwartet, positiv überrascht.

    Die Handhabung ist wirklich simpel und unkompliziert

    Favorisiert wäre das Lemon + caffein, allerdings nur im Ausdauersport unter Extrembedingungen.

    Prinzipiell wäre dies für mein Sportpensum und die gewohnte Zufuhr nichts, eher der Carbo Mineral Drink und die Carbohydrate Bars :-)

  • 19.07.10 - 11:17 Uhr

    von: Seide77

    Hallo,

    das Gel ist einfach der Hammer. Nach ca. 2-3 Min. gibt es einen richtige Schub. Danach laufe ich wieder viel entspanter und locker mit dem Gefühl noch weiter laufen zu können als ursprünglich geplant. Super. An die Süße kann man sich gewöhnen, mich stört sie nicht. Ich bin einfach nur begeistert. ;-)

  • 19.07.10 - 12:54 Uhr

    von: Moeppler

    Hi!

    Auch ich finde das Gel (Lemon/Coffein) genial. Ich finde es auch gar nicht zu süß und die Konsistenz erinnert eher an ein Getränk als an ein Gel, was ich als großen Vorteil empfinde. Weiters benötige ich auch kein Wasser zum Nachtrinken.

  • 19.07.10 - 18:37 Uhr

    von: hsv.melanie

    Hi,

    also ich mag das Orange-Gel lieber. Das Lemon+Caffeine schmeckt mir irgendwie zu künstlich. Aber bei einer langen Laufeinheit geben beide Geschmacksrichtungen noch den “Exta-Kick”. Auch die Handhabbarkeit finde ich super. Das Gel kann man sehr gut ohne zusätzliches Wasser zu sich nehmen.

  • 19.07.10 - 19:43 Uhr

    von: Soulstyla

    Seit dem ich die Produkte von Dextro Energy benutze habe ich das Empfinden, das sich meine Leistung erheblich gesteigert hat. Vor allem das Liquid Gel Lemo Flavor + Coffein gibt einem einen Extra-Kick, um die letzten Meter nochmal locker zu joggen. Oftmals kommt man an einen Punkt, wo man das Gefühlt hat aufzuhören…da einem oft die Kraft dazu fehlt…dank dem Gel ist dem nicht mehr so.
    Das einzigste was ich daran zu bemängeln habe ist, dass es einfach viel zu süß für meinen Geschmack ist.
    Aber das ist halt Geschmackssache ;-)

    LG

    Soulstyla

  • 19.07.10 - 21:14 Uhr

    von: mj2059

    Ich habe gestern das erst mal Liquid gel benutzt. Es ist sehr gut verträglich. Das Gel habe ich in meinem trinkgurt eingereit und mit wasser gemischt. So habe ich nicht das Problem der Entsorguung. Nach ca 13 km das erste mal genutzt und das Gefühl gehabt, dass die Leistung nicht abnimmt !!

    Schon ok

  • 19.07.10 - 22:34 Uhr

    von: sterndi

    ich bin an sich auch nicht unbedingt ein freund der gels, muss aber sagen,d ass ich dennoch positiv überrascht bin. das mit lemon und koffein hat mir richtig gut getan, mir bei einer langen radtour einen guten kick verschafft, ich musste allerdings mit wasser nachspülen, da ich mit der verträglichkeit von koffein keni problem ahbe, hätte ihc mir das auch im orange-gel gewünscht, aber es gibt ja viele menschen,d ie das nicht so gut vertragen. der drehvershcluss ist super, da pappt sihc nix in die kleidung, denn alles auf einmal hab ich nciht runtergebracht und wäre auch wohl nicht so beabsichtigt. alles in allem ein gtues produkt!

  • 20.07.10 - 09:25 Uhr

    von: Quickly

    Habe das Gel mit Lemon Geschmack am letzten Sonntag bei einem 21 km Lauf getestet, dEs handelte sich aber nur um einen reinen Trainingslauf..
    Ich fand den Beutel handlich, stabil und durch den Drehverschluß leicht zu öffnen.
    Geschmack war o.k., wenn auch etwas süß, so das man auf alle Fälle was nachtrinken muß. Mir ging es bei dem Test in erster Linie um das magenverträgliche und ich wurde angenehm überrascht, keinerlei Probleme.
    Werde es wohl im Wettkampf mal probieren.

  • 20.07.10 - 10:40 Uhr

    von: cj747

    Kann mich den vielen Vorschreibern nur anschließen. Die Verträglichkeit des Gels ist gut, die recht flüsige Konsistenz kommt mir sehr entgegen und auch beim Geschmack lässt sich nicht meckern. Gegen so einige andere Gelprodukte ist auch die Süße noch sehr gut zu ertragen, un mit einem Schluck Wasser hinterher perfekt gemacht! Die Koffeinbeimischung ersetzt den Schluck Cola auf der letzten Wegstrecke, klasse!
    Den Drehverschluss finde ich äußerst praktisch, da man das Pack wieder verschließen und so aufteilen kann. Gegenüber den “Aufreißbeutelchen” ist das Öffnen für mich viel besser!

  • 20.07.10 - 11:03 Uhr

    von: nerow

    ich habe das gel als “ass im ärmel” ;) verwendet.. quasi als aufmunterer nach der hälfte der strecke beim radfahren.
    geschmack ist klasse, konsistenz gut und selbst wenns warm ist, genießbar.
    wünschenswert wäre vielleicht noch, dass es ein stückchen größer sein könnte. dass es möglicherweise 3 schlücke aushält, und nicht nur zwei ;)
    sonst rundum zufrieden.

  • 21.07.10 - 08:33 Uhr

    von: elena69

    hallo!
    ich finde auch den Lemon Geschmack besser. Es ist nicht so süß….ich kühle das Gel immer im Kühlschrank, dann schmeckt es noch bessser.

  • 21.07.10 - 09:07 Uhr

    von: Azdak

    Das Liquid Gel hat für mich Licht- und Schattenseiten. Es schmeckt mir richtig gut und, soweit ich es bisher beurteilen kann, vertrage ich es auch sehr gut. Insoweit ist es das Beste, was ich bisher ausprobiert habe. Zwei gravierende Nachteile hat es allerdings: Die Packung ist relativ groß, so dass ich sie nicht in die Rückentasche meines Tria-Einteilers stecken kann. Das ist v.a. bei der Laufeinheit problematisch. Außerdem ist der Verschluss relativ unpraktisch zu öffnen. Das ist beim Laufen kein Problem, wohl aber auf dem Rad. Ich muss während des Fahrens beide Hände nehmen und selbst da ist es schon passiert, dass das Gel versabbert und mir den Lenker verklebt. Hier wäre eine smartere Lösung prima!

  • 21.07.10 - 13:55 Uhr

    von: schalkefreak

    Ich bevorzuge Carbo Meneral Drink gegenüber dem Gel. Das Gel ist nach meinem Geschmack einfach zu süß. Vor zwei Wochen war ich mittags laufen und am frühen Abend war ich im Spinningtraining. Leider musste ich da langsam machen, weil ich mit einem leichten Krampf zu tun hatte. Heute war ich auch schon laufen und will vor dem Spinning mit dem Gel Vorsorge treffen. Ich bin gespannt, ob der Krampf ausbleibt.

  • 21.07.10 - 17:56 Uhr

    von: Viner

    Ich hatte am WE das Gel bei einem Marathon in Waldniel dabei.

    Da ich nur hinten an der Hose eine kleine Tasche hatte, habe ich zwei Gels dort verstaut. Leider hat der Drehverschluss bei einem Gel ein kleines Loch hinein gedrückt. Es ist zwar nicht viel ausgelaufen, aber verschmiert waren die Gels, was sich dann auch auf meine Hände übertragen hat. Das empfand ich als stören.

    Gut ist, dass sie rel. flüssig sind. Allerdings haben sie von Volumen und Energiegehalt ein geringes Verhältnis. Es gibt Gels die bei ähnlicher Konsistenz und gleichem Volumen mehr Energie bereit stellen.

    Was das Koffein nützen soll, ist mir eh ein Rätsel. Bis 2004 war es auf der Dopingliste und nun ist es fast überall enthalten.

  • 21.07.10 - 18:27 Uhr

    von: Kinka

    Ich persönlich bin generell kein Gel-Fan, denn meistens nehm ich sie erst, wenn es wirklich sein muss. Bis dahin sind sie dann unterwegs so warm geworden, dass ich sie ungenießbar finde und kann sie dann nur mit Nase-zuhalten und schnell ganz viel Wasser hinterher runterbringen. Aber prinzipiell finde ich sie schon praktisch was Größe und Verpackung betrifft und die Lemon-Variante fand ich auch geschmacklich ganz ok.

  • 21.07.10 - 19:43 Uhr

    von: Sylke2110

    Ich finde die Gels einfach nur genial. Man kann sie praktisch überall unterbringen und sie schmecken sogar noch, wenn sie nicht mehr kalt sind, was bei diesen Temperaturen leider nicht ausbleibt. Aber auch dann kleben sie nicht im Mund. Welches Gel mir besser geschmeckt hat, kann ich noch nicht einmal sagen. Ich finde sie beide lecker.

  • 22.07.10 - 00:32 Uhr

    von: Triathletin007

    @fischersi

    In der aktuellen Triathlon- Training (Ausgabe August- September) ist ein sehr guter Artikel erschienen, wo die Wirkungsweise von Koffein im Körper beschrieben wird.

    Wenn die Dosierung stimmt wirkt es leistungssteigernd, was Studien bewiesen haben. In einer Überdosierung (Grenzwert 9mg. Koffein /kg Körpergewicht) jedoch bewirkt es genau das Gegenteil, was zur Folge hat, das die Probanden mit Kopfschmerzen, Verdauungsproblemen, Muskelzittern, Schlaflosigkeit und Schwindel zu kämpfen hatten.

  • 22.07.10 - 20:00 Uhr

    von: Lenchen181

    Ich habe das Gel beim training probiert. Ich fande den Verschluss relativ leicht zu öffnen beim Radfahren. Das Gel mit Koffein war super und der Geschmack auch noch ganz ok , nur etwas zu süss. Das Gel mit Orangen-Geschmack war viel zu süss! Von der Wirkung war ich aber begeistert!

  • 22.07.10 - 21:09 Uhr

    von: dabbeljukey

    Hallo zsm,
    komme erst jetzt dazu meine Erfahrungen zu schreiben, da ich kurzfristig auf Dienstreise war.
    Als erstes habe ich die Inhaltsangabe mit den Powerbar-Gels (Green Apple) verglichen, die habe ich bisher verwendet. Obwohl in Dextro 1/3 mehr Inhalt ist (60 zu 41 gr.) sind die Daten ähnlich:
    Powerbar/Dextro Cal. = 107 zu 113, Kohlehyd. 27g zu 28,1.
    Dextro enthält mit 23,5 gr mehr als doppelt soviel Zucker (P=10 gr).
    Dafür enthält P. keine Vitamine (B1/B2/B6).
    Ein Problem ist allerdings das Lesen auf der Verpackung. Die Infos sind so klein, dass es selbst mit Lesebrille nur schwer zu erkennen ist. Hinzu kommt, dass die silberne Verpackung blendet.
    Eindeutig besser ist Dextro in Sachen Konsistens. Das Gel ist richtig flüssig und gut trinkbar, während P. eine zähe Masse ist, die ohne zusätzliches Getränk kaum runter geht.
    Klarer Pluspunkt ist auch der Schraubverschluss von Dextro, während man bei P. die Packung aufreißen muss.
    Die Packungsgröße von Dextro gefällt mir gut, die kann man gut in den Trinkgürtel stecken ohne beim Laufen den Verlust befürchten zu müssen.
    Der Geschmack ist bekanntlich Geschmackssache :-) , mir haben beide Sorten geschmeckt. Allerdings ist das Getränk etwas “kratzig” im Hals, ich trinke immer noch etwas Wasser nach.
    Im Einsatz (bei mir also beim laufen) war es aufgrund von Geschmack und Handling sehr gut, es ist sehr gut verträglich und hilft dem Körper seine Leistung abzurufen.
    Bleibt noch der Preis:
    Powerbar ist deutlich günstiger zu bekommen (>30 %), auch wenn Dextro mehr Inhalt hat, ist meiner Meinung nach die Wirkstoffmenge vergleichbar (vielleicht hat der Fachmann da eine andere Meinung?).
    Vielleicht entwickelt sich das ja noch.

    Mich Hat das Dextro Gel überzeugt, ich glaube das Powerbar Gel hat jetzt ein Problem…

  • 23.07.10 - 14:51 Uhr

    von: Steromatic

    So, habe das Gel jetzt auch getestet. Verpackung und Konsistenz find ich klasse, aber der Geschmackt? Nein danke, habs kaum runter bekommen… ich finde den Geschmack viel zu intensiv – hätte es am liebsten in meine Flasche gekippt ;) Was mir aber noch positiv aufgefallen ist, ist die Verträglichkeit. Bei anderen Gels hatte ich immer Magenprobleme – bei diesem überhaupt nicht. Ich werde aber doch wohl lieber beim Drink bleiben – schmeckt mir einfach besser…

  • 23.07.10 - 16:18 Uhr

    von: Schelli84

    Die Gels sind in Ordnung , aber ich bevorzuge die Drinks dennoch.
    Vielleicht war für mich auch nur noch keine passende Geschmacksrichtung dabei… Orange war mir zu süß. Lemon&Coffeine ist okay…
    Was wirklich gut ist, ist die Verträglichkeit! Da gibt es ganz klare Pluspunkte!!!

  • 23.07.10 - 17:52 Uhr

    von: bbu35

    Ich kann die Verpackung der “Gel´s” nur in den höchsten Tönen loben.
    Gerade beim Laufen, ist die wiederverschließbare Verpackung einwandfrei. Bei den üblichen Gel`s hat man die reste aus der Packung überall kleben, was hier ünerhaupt nicht der Fall ist. Das das Gel etwas flüssiger ist, werte ich ebenfalls als sehr positiv, denn es läßt sich unterwegs einfach wegtrinken, ohne das mandas Gefühl hat hinterher Unmengen trinken zu müssen. Falls ich in unserer Nähe einen Händler finde, werde ich auf jeden Fall darauf umsteigen!!

  • 23.07.10 - 21:33 Uhr

    von: Helmi29

    Ich bin total begeistert, habe noch nie so problemlos und ohne kleckern und kleben mein Gel nehmen können und was den Geschmack angeht ist Lemon+Caffeine mein Favorit, na sowas von lecker ist ja unglaublich ;-) Gruß Helmi29

  • 25.07.10 - 13:32 Uhr

    von: padimark

    zur Zeit bereite ich mich auf den Marathon in Berlin vor und habe daher bei den langen Läufen immer mind. zwei Gels dabei und bin aus mehrern Gründen sehr positiv von ihnen überzeugt. Erstens sind sie beim Laufen mit dem Schraubverschluss einfacher mit verschwitzten Händen zu öffnen und ggf. auch wieder zu verschließen (brauchte ich jedoch bisher nicht, zu viel Energiebedarf:-)). Zweiter großer Vorteil die Viskosität. Beim Laufen und der Atmung ist es für mich doch viel einfacher, das flüssige Gel zu “trinken” / “essen” als manch andere dickfüssigen Gels, wo man meist noch echte Flüssigkeit zum Nachspülen benötigt, was dann meistens beim Wettkampf zu einem kleinen Picknich ausartet. Der letzte große Vorteil ist, dass einem nach der “Mahlzeit” nicht alle Hände total verklebt vom ausquetschen der Tütchen sind. Also weiter so und bloss nichts ändern an den Gels (eventuell der Geschmack lässt sich für mich noch überarbeiten. Etwas weniger süß und künstlich wäre nett).
    Gruß und schöne Wettkämpfe und Trainingseinheiten an alle Sportskollegen sendet aus Bremen Markus

  • 25.07.10 - 13:38 Uhr

    von: Evalina

    ich finde die Gels in den Tüten mit Verschluß eine super Erfindung! man muss nciht alles auf einmal konsumieren, reißt sich beim Öffnen weder Zähne noch Fingernägel aus und kommt trotzdem ‘ran’, das ist schon alles recht positiv, da ich schon ganz andere Erfahrungen gemacht habe.
    dass das Zeugs etwas künstlich schmeckt, liegt wohl in der Natur der Sache, allerdings ist mir dabei auch das orange liquid gel definitiv zu süß.
    ansonsten: was es unter Wettkampfbedingungen taugt, kann ich erst im September beim Marathon ermitteln. ich hoffe aber, es taugt!

  • 27.07.10 - 06:21 Uhr

    von: Flitzmaus10

    Gruß von meiner Freundin. Sie hat das Lemon-Gel ausprobiert und hatte während dem Laufen das Gefühl, wieder einen Tick mehr Energie zu bekommen, war begeistert! Dass der Verschluss super ist, wurde hier ja jetzt auch schon oft genug gelobt.

  • 27.07.10 - 17:15 Uhr

    von: diver1960

    Finde beide Gels prima und auch in der handhabung und eine Positive wirkung was der leistung betrifft.

  • 28.07.10 - 13:54 Uhr

    von: casi75

    Ich habe nun die Gels beim Wettkampf und beim Training probiert.
    Den Verschluss finde ich klasse, brauch nun nicht mehr alles auf einmal zu mir nehmen sonder kann es mir einteilen. Auch das öffnen und verschießen ist problemlos.

    Ich finde nur das die Gels zu süß und zu stark im Nachgeschmack sind, habe deshalb diese bei meinem Wettkampf vor der Verpflegungsstelle zu mir genommen und später etwas Wasser nachgetrunken.

    Werde aber dennoch die LIQUID GELs den bisher bekannten vorziehen.

  • 30.07.10 - 12:27 Uhr

    von: Horn22

    Finde die Gels eigentlich sehr gut, bis auf das sie einfach zu süß sind. Sehr gut finde ich allerdings die Wiederverschließbarkeit der “Tüten” und das man es dadurch auch besser dosieren kann! Sehr gelungen! Habe die Gels im Training probiert und sie sind mir gut bekommen. Hoffe nun auf eine positive Wirkung im Wettkampf!

  • 30.07.10 - 21:53 Uhr

    von: Mimi91

    Hab zwar keine Zusage des Projektes bekommen, aber durfte testen…. Ich persönlich fand die Gels auch etwas zu süß, aber ansonsten sind sie wirklich gut im Geschmack. Die Verschlißeung der Tüte ist wirklich gut, man kann es problemlos nach einigen Schlücken wieder in die Tasche stecken, ohne dass es ausläuft. Ebenfalls fand ich dass das Gel eine positive Wirkung auf meine Fitness hatte, denn es brachte meiner Meinung nach wieder einen Energie Nachschub. Tolle Sache

  • 05.08.10 - 12:55 Uhr

    von: sari13

    Bin kein Gel-Fan, daher ist mein Urteil vielleicht nicht das Beste. An Gels mag ich prinzipiell nicht, dass man erstmal Wasser hinterher schütten muss und beides im (Lauf-)Training mit herumzutragen ist nicht so dolle.
    Ansonsten scheinen mit die Liquid Gels aber ziemlicher Standard und vergleichbar mit den Produkten anderer Hersteller zu sein.
    Die Verpackung ist natürlich sehr gelungen: Kein Herumreißen mit den Zähnen, sondern einfach und sauber handzuhaben.

  • 05.08.10 - 14:01 Uhr

    von: cliffen

    Also von der Konsistenz ist das Gel echt klasse, so kann man es bei Puls 180 in der Aero Position oder auch beim sehr schnellen Laufen immer noch ziemlich gut trinken.

    Auch geschmacklich sind alle Sorten wirklich gut, nicht zu süß und nicht zu sauer.

    Die Lösung mit dem Drehverschluß ist allerdings irgendwie nicht optimal. Da lassen sich andere Gels durch einfaches Abreißen mit den Zähnen doch deutlich besser öffnen.

    Alles in Allem ist das LIQUID GEL aber mein Favorit und wird mit Sicherheit weiter verwendet.