Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt zu DEXTRO ENERGY Sports Nutrition.

DEXTRO ENERGY Sports Nutrition, Tipps

09.07.10 - 17:53 Uhr

von: ati

Durchhalten trotz Hitze: Mit richtiger Sporternährung von DEXTRO.

Laut Wetterbericht stehen uns dieses Wochenende mit Temperaturen von bis zu 38°C zwei der heißesten Tage des Jahres bevor. Für Einige ist diese Wärme traumhaft für Andrere eher anstrengend. Fakt ist jedoch, dass man bei so hohen Temperaturen beim Sporttreiben besonders auf seinen Körper achten sollte. Ein ausgeglichener Flüssigkeitshaushalt und eine gute Mineralstoff-
versorgung sind dabei besonders wichtig.

@all: Welche Tipps habt Ihr für Sport bei großer Hitze? Welches der DEXTRO ENERGY Sports Nutrition Produkte hilft Euch und Euren Mittestern bei hohen Temperaturen besonders gut?

trnd-Partner joey79 macht es richtig: viiiiiiel trinken. :-)

trnd-Partner joey79 macht es richtig: viiiiiiel trinken. :-)

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 09.07.10 - 18:13 Uhr

    von: doreen79

    ich laufe bei solch hohen temperaturen immer ganz früh am morgen, noch vor 6 uhr. das ist zwar nix für frühaufsteher, aber wenn man ein trainingsziel hat, dann klappt das auch mit dem aufstehen.
    es ist mit knapp 20 grad dann zwar auch schon recht warm, aber immernoch besser als 35 grad.
    auf jeden fall muss man viel trinken während des laufs, da ist der carbo mineral drink ganz gut geeignet und hinterher am besten eine verdünnte apfelschorle mit etwas salz und schon hat man auch bei dem heißen wetter keine probleme. oder ein produkt für nach dem sport, das von dextro energy noch entwickelt werden muß.
    ich wünsch allen sportlern will erfolg beim training und nicht wegschmilzen bitte!

  • 09.07.10 - 18:22 Uhr

    von: PaddelkindKR

    Am besten gaaanz früh Morgens Sport treiben. Da ist die Luft noch relativ angenehm. Und natürlich viel trinken.

  • 09.07.10 - 18:45 Uhr

    von: Kashoggi

    Oder ganz spät!

  • 09.07.10 - 18:52 Uhr

    von: drytooler

    Ich verlege meine sportlichen Aktivitäten grade auch auf 1x Training früh morgens und 1x spät abends. Um nicht zuu müde zu sein, muß dann öfter mal ein kurzer Schlaf in der Mittagspause sein.
    –> Mit einem Ziel vor Augen klappt das alles ganz gut! :-)

    Super erfrischend ist ein kalter Carbo Mineral Drink, der einen selbst abends nach einem langen und heißen Tag wieder fit macht und prima beim Training oder abendlichen Lauf-Wettkampf unterstützt!

  • 09.07.10 - 19:25 Uhr

    von: StilleQuelle

    trinken ist wichtig, vorher einiges, zwischendurch und hinterher.
    Heute hab ich bei 36 Grad ca. 30 km mit dem MTB gefahren. 1 Flasche Carbo Mineral Drink + 1 Flasche Stille Quelle. War o.k., fange immer mit dem Carbo Drink an, dazwischen 1 Liquid Gel, mußte hier aber mit Wasser nachspülen, war für den Gaumen zu süß. Nach dieser Anstrengung war ich eigentlich nicht so ausgepowert als sonst nur mit Wasser oder Säften. Ich hoffe die Wirkung von den Produkten bleibt so, auch in den nächsten Tagen. Infos folgen. Sonniges WE.

  • 09.07.10 - 21:03 Uhr

    von: conneling

    ich trainiere wenig oder selten und dann nur mit ganz viel Getränk, sonst fühle ich mich krank und schlecht nach dem Training, aber der Carbo Mineral Drink hilft, ich kann nur nichts essen wie den Energy Riegel oder das Liquid Gel kriege ich auch nur schlecht runter. Wird aber auch wieder besser und ich freue mich ja über die Sonne

  • 09.07.10 - 21:05 Uhr

    von: parolli

    bin heute auch ne saftige MTB Tour gefahren. Nach etwas mehr als vier Stunden, das meiste im Wald, habe ich einen Mineral Drink ( nur die halbe Packung in der Flasche ) sowie ein Gel und einen Rigel zu mir genommen. Beides musste mit viel Wasser nachgespült werden.
    Danach ne kalte Dusche und ein alkoholfreis Bier und die Welt ist in Ordnung.

  • 09.07.10 - 21:21 Uhr

    von: Maassie

    Grundsätzlich komme ich ziemlich gut mit der Sonne bzw. Hitze klar.
    Letzten Freitag sind wir um 19:00 bei gefühlten 35° um den Kemnader Stausee gelaufen. Habe vorher den Carbo Mineral Drink getrunken und auch nach dem Lauf warm aus dem Auto. Der Drink schmeckt super. Auch während des Schwimmtrainings finde ich den Drink lecker und gut bekömmlich. Heute war es ziemlich drückend bei Wolken und 37°. Musste bestimmt einen Liter Wasser nach dem Lufen trinken. Das Liquid Gel empfinde ich auch gerade bei diesen Temperaturen ohne Wasser schwer zu nehmen. Ist mir auch zu süß. Train hard feel good !

  • 09.07.10 - 22:46 Uhr

    von: Wellen.Fee

    Ich trainiere am liebsten morgens – aber generell ist es in meinem fall egal, wann – denn ich bin schwimmerin und somit immer im schön kühlenden wasser. und mit den tollen energy produkten fühle ich mich zur zeit eh fitter als je zuvor. einfach super :)

  • 10.07.10 - 11:51 Uhr

    von: kleineuli

    wird heute ausprobiert

  • 10.07.10 - 14:40 Uhr

    von: cool_aid

    Da ich ja regelmäßig jogge und das auch im Sommer beibehalten, rate ich jedem der bei solcher Hitze Sport treiben will, entweder früh am Morgen oder spät abends zu laufen. Ausreichende Flüssigkeit und luftige Kleidung!

  • 10.07.10 - 15:09 Uhr

    von: Jons

    ich gehe meistens morgens früh auf tour! bei den heutigen temperaturen (36°C) schon gegen 6 Uhr. ansonsten zwischen 7 und 9!
    Ansonsten viel trinken!

  • 10.07.10 - 15:37 Uhr

    von: fuerte2000

    Ich gehe zur Zeit auch frühmorgens laufen,werktags zweimal so gegen 5:15Uhr eine Stunde und am WE um07.00 Uhr, so fängt der Tag richtig gut an, wenn man mal auf ist und unterwegs, dann ist es auch halb so schlimm, trinke dann vorher den Carbodrink und esse einen halbenRiegel, den Rest plus Wasser nach dem Lauf. Beim langenLauf am Wochenende nehme ich den Trinkgürtel mit, verdünne den Carbodrink nur noch ein bißchen da er mir ansonsten auch zu süss ist. Ein Produkt für nach dem Sport fehlt auch mir

  • 10.07.10 - 16:50 Uhr

    von: flapsiflaps

    Ja, die Hitze ist fast unerträglich.
    Morgens komme ich nicht so leicht aus den Federn, deshalb bleibt mir zum Trainieren fast immer nur der Abend.
    Aber bei den derzeitgen Temperaturen ist es auch um 20:00 noch richtig heiß.
    Mit dem Dextro EnergyDrink gehts aber dann doch ein wenig leichter.
    Mein favorisierter Geschmack ist eindeutg “fruit-mix”), ist einfach erfrischender als “red orange”-die habe ich mal Freunden zum Testen gegeben. Bin gespannt, wie der CarboDrink bei Ihnen ankommt.
    Eine Flasche vor dem einstündigen Lauf muß es dann doch sein, dazu noch 1 Riegel (Lemon ist leckerer als Chocolate)- das muß reichen für einen Tempodauerlauf
    Für alle Fälle habe ich auch noch immer ein Stück Dextro Traubenzucker dabei. Ohne nachzutrinken, löst sich der Zucker aber doch recht langsam auf, das finde ich etwas störend.
    alles in allem-bis jetzt sehr zufrieden mit den Testprodukten

  • 10.07.10 - 17:32 Uhr

    von: hckarlakolumna

    Ganz früh oder ganz spät, gerne mit viel Trinkflasche in der Hand und nem Schwamm in der anderen. Radeln ging bis jetzt zu jeder Tageszeit gut, dem Fahrtwind sei Dank

    Sodele, die nächsten Testphasen : 20- 40k Rad auf der Triathlonstrecke bzw. zum See, anschließend Schwimmtraining bei Bruthitze, obwohl schon spät am Abend.

    Der fruit mix Drink schmeckt mir auch auf jeden Fall wesentlich besser als red orange, bei einer langen Radtour ist mir aber auch der mix deutlich zu süß.

    Vor dem langen Schwimmausflug in den See und im Anschluss habe ich die Riegel probiert, da mir die Gels in allen Sorten einfach viel zu süß sind und ich die sehr flüssige Konsistenz nicht mag. Das ist auch das Feedback der Freunde denen ich es zum Probieren gegeben habe. Das gute alte Power Bar Gel gibt durch seine festere Konsistenz eher das Gefühl wirklich was zu sich genommen zu haben.

    Die, zumindest subjektive, Wirkung scheint mir okay zu sein, gerade bei der großen Anstrengung mit der ich im Wasser immer zu tun habe.

    achja, die Riegel: lemon cake find ich sehr lecker, banana und schoko sind mir persönlich wieder zu sehr Chemielabor.
    Dem liebsten waren alle drei zu künstlich, aber sie sind angenehm zu essen und verkleben nicht so den Mund wie andere Produkte.

  • 10.07.10 - 18:27 Uhr

    von: Role73

    Hallo ihr lieben,

    hatte heute Vormittag eine etwas längere Einheit zum laufen (20km/4:40min) hatte zwei Flaschen dabei und ich muss sagen, tolle Sache, man kan sie auch trinken, wennsie etwas wärmer werden und waren ein toller Energielieferant. Hab noch zwei Gels auch dabei, supie supie supie…
    Bis bald euer Role

  • 10.07.10 - 19:09 Uhr

    von: KatharinaKn

    War heute eine Runde Rennrad fahren und habe dafür eine Flasche mit Carbo Mineral Drink gemixt, schmeckt einfach lecker und gibt auch Energie! Am besten ein paar Eiswürfel in die Flasche, dann bleibt es auch länger kühl!

  • 10.07.10 - 23:43 Uhr

    von: gerrhosaurus78

    Kommt drauf an, ob man “nur” trainieren oder wirklich auf Wettkämpfe hin arbeiten will. Will man letzteres, so muss man sich den heißen Temperaturen aussetzen, den schon der Hitzesommer 2003 hat gezeigt, dass man abends um 18 Uhr noch bei 37°C in der Sonne laufen kann, um wenn 90% der Strecke in der Sonne sind, geht man ein wie eine Zitrone, wenn man nur in der Früh / am Abend trainiert, wenn es halbwegs kühl ist. Ansonsten gilt – viel trinken und kurz vorm Laufen alles nass machen, was geht, in einem der letzten Peter Greif Newsletter stand genau das drinnen, was ich mache, seit ich Wettkämpfe laufe – Haare nass machen, Kleidung nass machen und kaltes Wasser auf die Arme etc. Kühlt für 5 min und gibt den entscheidenden Vorteil beim Wettkampf.

    Zu den Gels – aus der Erfahrung mehrerer Marathons heraus sind solche Gels grundsätzlich nur mit viel Wasser zu genießen – und haben nach meiner Erfahrung die beste Anwendung im Marathon, auf kurzen Distanzen halte ich sie eher für überflüssig.

    Den Bananenriegel kann ich vorm Laufen nicht empfehlen, ich krieg den nur mit Hängen und Würgen und Literweise Wasser herunter und dann ist das doch ein wenig zu viel Wasser für den Magen.

  • 11.07.10 - 10:24 Uhr

    von: runner68

    Wir laufen Samstags immer um 8 Uhr morgens, die Strecke liegt zum größten Teil im Wald, da ist es angenehm. Später kann man bei diesen Temperaturen auch kaum laufen, ansonsten vielleicht abends ab 19 Uhr frühestens, schattenreiche Strecken suchen.
    Tagsüber für Kühlung sorgen und vielleicht eher Rad fahren, Schwimmen oder ins Fitness-Studio gehen. Der Körper produziert beim Laufen zuviel Eigenhitze, da muss man Rücksicht drauf nehmen.
    Ich hab gestern einen Wettkampf sausen lassen, der für 18 Uhr angesetzt war. Gut, es war auch kein Rennen, das ich unbedingt brauchte für mein “Selbstbewusstsein” o.ä.
    Ich habe bei der Hitze die besten Erfahrungen mit dem Mineral Drink “Red Orange” gemacht. Er schmeckt erfrischend und gibt die Energie und Mineralien, die man braucht. MeinTipp: Ansonsten viel Mineralwasser trinken.

  • 11.07.10 - 12:14 Uhr

    von: laeuferin

    Früh morgens gleich so um sechs, sieben nach dem Aufstehen ist es noch herrlich zu laufen. Für einen lockeren Dauerlauf unter 50min mache ich mich immer nüchtern auf den Weg, bei Läufen über 50min essen ich noch schnell einen Riegel damit ich etwas im Magen habe, der mich aber auch nicht belastet beim Laufen. Hierfür finde ich den Carbohydrate Bar gut geeigent, er ist gut verträglich und ich kann je nach länge des Laufes auch nur eine Hälfte essen.
    Stehen allerdings Tempoläufe oder ein Tempodauerlauf auf dem Programm wird das Training auf etwas später verlegt. Dann ist es wichtig das im laufe des Tages vor dem Training genügend Flüssigkeit aufgenommen wird. Beim Laufen immer wieder Mineralien zugeführt werden, ich nehme diese am liebsten mit dem Carbo Mineral Drink zu mir. Beim Training lauf ich auch immer mit Mütze und wenn die Möglichkeit besteht mache ich diese immer wieder nass, so bleib der Kopf kühl und man fühlt sich gleich viel besser. Da ich während des Trainigs nur geringe Mengen an Flüssigkeit zu mir nehmen kann (habe einen empfindlichen Magen), versuche ich gleich unmittelbar nach dem Train die verlorenen Mineralien wieder zuzuführen, wie gesagt am liebsten mit dem Mineral Drink.

  • 11.07.10 - 13:09 Uhr

    von: helifan2007

    Gerade jetzt, wenn es für Ausdauersport eigentlich viel zu warm ist, ist trinken extrem wichtig. In den letzten beiden Tagen standen längere Läufe auf dem Trainingsplan. Da ich ziemlich schnell und viel schwitze, war ich froh als die Läufe vorbei waren. Gestern habe ich mit meiner Freundin einen 2-Stunden-Lauf bestritten. Da sie Teilnehmerin am Dextro-Projekt ist, kam ich im Anschluss an den Lauf in den Genuss eines Carbo Mineral Drink. War ziemlich überrascht dass der Drink mir so gut geschmeckt hat.
    Was ich erstaunlich fand, dass man nicht gross rühren muss. Einfach kurz schütteln dann wars das. Bin ich von den Mineraldrinks die ich mir bislang gemischt habe anders gewohnt; ewiges schütteln und trotzdem noch Flocken.

  • 11.07.10 - 13:37 Uhr

    von: Gnoti

    Beim Ausdauersport hilft nur eins. Viel trinken. Cer Carbo Drink ist aber eine wikrlich klasse Sache. Schmeckt auch warm noch sehr gut.
    Selbst das Gel läßt sich ordentlich runterbringen ;-)
    Ansonsten hilft nur, wer die Hitze nicht verträgt, früh oder spät laufen !!

  • 11.07.10 - 14:11 Uhr

    von: bond666

    Bei diesen Temperaturen kann man nur richtig früh trainieren.
    Dabei ist die Flüssigkeitsaufnahme das wichtigste. Außer dem Mineraldrink nehme ich noch Wasser mit ausgepressten Zitronen mit zum Laufen. Das schmeckt zwar richtig bitter, gibt aber immer einen extra Kick und hat natürlich viel Vitamin C.

  • 11.07.10 - 14:34 Uhr

    von: andi.e

    Am besten am frühen Morgen trainieren – klappt aber nur bei ausgesprochenen Frühaufstehern (also meistens nicht bei mir :-) ).
    Gestern habe ich mein Radtraining gleich nach dem Nachtdienst absolviert. Bei Temperaturen um die 23 Grad war das echt klasse, auch wenn die Müdigkeit der “durchgemachten” Nacht nicht eben leistungsfördend war.
    Ansonsten kennt (hoffentlich) jeder die Grundsätze des Hitzetrainings: trinken – trinken – trinken, raus aus der Sonne und – auch wenns schwer fällt – die Belastung runterfahren.

  • 11.07.10 - 17:11 Uhr

    von: doreen79

    ich bin heute früh wieder gelaufen, ganz langsam, denn es waren um 6 uhr schon 25 grad. echt ätzend zur zeit. ich hab vorher einen choclate bar gegessen und etwa 400 ml des carbo drinks red orange getrunken. das war gut und ausreichend für lockere 10 kilometer. hinterher habe ich den rest getrunken und bin recht schnell wieder fit gewesen.

  • 11.07.10 - 20:01 Uhr

    von: trimabe

    Ich war heute bei bis zu 40 Grad eine längere Runde Rad fahren und hatte fast das komplette Sortiment von Dextro dabei (Riegel, Gel und Drink). Der Drink und das Gel schmecken echt klasse und man hat beim Gel auch nicht das Gefühl, dass die Hälfte in der Verpackung bleibt, so wie es bei vielen anderen Herstellern ist. Womit ich allerdings sehr unzufrieden war, ist der Riegel. Zuerst dachte ich noch “toll, endlich mal nicht so ein klebriges Produkt”, aber genau das erweißt sich auch als der entscheidende Nachteil. Wenn man in den Riegel beißt, hat man das Gefühl, als fährt man durch eine Staubwolke, so trocken ist das Teil. Deshalb werde ich in Zukunft zumindest bei Hitze die Finger von den chocolate Riegeln lassen. Ich hatte zum Glück noch genügend Gel dabei.
    Aber das wichtigste bei Hitze ist neben dem ausreichenden Trinken immer auf genügend Salzzufuhr zu achten. Ich hab bei langen Einheiten immer ein paar Salztabletten dabei.

  • 11.07.10 - 20:40 Uhr

    von: Lunnia

    Tagsüber kann man nur gemütlich Rad fahren oder schwimmen, dabei natürlich viiiiiiel trinken.
    Training wie Laufen oder Radfahren nach Pulsuhr verlege ich dann doch lieber auf die frühen Morgenstunden oder in den Abend…

  • 11.07.10 - 21:16 Uhr

    von: itz220173

    Ich gehe auch immer gleich früh morgens trainieren und muß sagen bin echt froh das die Produkte von Dexto,speziell der Carbo-Drink doch genau zur richtigen Zeit kamen…nämlich wo der Körper viel Flüssigkeit verlangt und da konnten wir das Produkt doch super gut testen. Ich bin immer noch sehr zufrieden mit dem Drink,nur leider muß ich mir jetzt Nachschub besorgen…denn das Ende naht!!!!

  • 12.07.10 - 07:02 Uhr

    von: sj84

    Viel trinken und früh morgens oder spät abends sport machen (und zwischendurch ins kühle naß)

  • 12.07.10 - 07:43 Uhr

    von: Frauketimm

    Ich denke auch, es hilft, Sport zu einer Uhrzeit zu machen, wenn die Sonne nicht mehr ganz so heftig scheint. Also am frühen Morgen oder am Abend. Was auch super ist, wenn man gerne mittags doch mal was machen will, ist, sich einfach aufs Rad zu setzen, längere Strecke zum See zu fahren und dann im Wasser abkühlen. Habe ich am Sonntag gemacht. Dann aber aufpassen, dass man immer den Kopf bedeckt. Und auch während der Fahrt viel trinken. Ansonsten kann man tagsüber auch einfach Kraftübungen in der kühlen Wohnung machen…

  • 12.07.10 - 08:29 Uhr

    von: MM00

    Liebes Dextro-Energy-Team!

    Vielen Danke dafür, dass ich bei diesem Projekt mitmachen darf bzw. durfte.

    Ich muss mich allerdings entschuldigen, denn ich hab meinen Trainingsplan derzeit auf keinen Sport umstellen müssen. Mein Sohn hatte einen schweren Radunfall und deshalb bin ich derzeit nicht mehr in der Lage um zu trainieren bzw. irgendwas anderes zu machen.

    Aus diesem Grund bitte ich um Entschuldigung und Verständnis.

    Danke

  • 12.07.10 - 09:02 Uhr

    von: Anni1088

    entweder morgens schon ganz früh sport machen oder abends wenn es wieder abgekühlt hat. Ansonsten empfehle ich viel zu trinken und bei jeder gelegenheit, die sich bietet, sich einen Schattenplatz zu suchen.

  • 12.07.10 - 09:11 Uhr

    von: mp3undlos

    ich persönlich bin eher für frühmorgens nach dem Frühstück….da ist der AKKU voll ;-)

    Abends eher in Richtung Rad……und viel trinken; dieses Wochenende bestimmt an die 5-6 Liter pro Tag zu mir genommen, leider ist mein Carbo Mineral Drink alle, hat aber hier tolle Dienste geleistet und bleibt mein Favorit in der Sports Nutrition-Produkt-Schiene!

  • 12.07.10 - 11:08 Uhr

    von: Ciki

    Am besten ganz früh Morgens aufs Rad. Da ist die Luft noch relativ angenehm. Und natürlich gaaaaaanz viel trinken.

  • 12.07.10 - 12:15 Uhr

    von: runningCook

    Hallo zusammen, wenn ich bei diesen Temperaturen zum Laufen gehe dann mache ich immer meine Mütze mit Wasser ganz naß und lege Sie dann in die Gefriertruhe….da hat mann für die ersten Kilometer einen schönen coolen Kopf….und dann natürlich sehr viuel trinken…vorher während und nach dem Training.
    Der Carbo Mineraldrink ist ´dafür super geeignet.

  • 12.07.10 - 13:33 Uhr

    von: lillymarlene

    Zur Zeit schwimmen wir früh am Morgen unsere Bahnen im Schwimmbad.
    Dann ab unter die kalte Dusche und danach läuft es sich dann noch gut.
    Der Carbo Mineraldrink kommt direkt aus dem Kühlschrank und wird mit Alu-Folie umwickelt.

  • 12.07.10 - 13:34 Uhr

    von: mrsfoxy

    ich gehe statt zu laufen einfach schwimmen

  • 12.07.10 - 16:07 Uhr

    von: whitebekele

    Das hängt immer davon ab, was bzw. welche Trainingseinheit gerade auf dem Programm steht. Bei kurzen lockeren Einheiten, die frühmorgens gelaufen werden, reicht klares Wasser. Wird es eine intensivere Einheit, muss erstmal der Leberglykogenspiegel vor dem Laufen aufgefüllt werden, der bei den Meisten über Nacht auf 30-40% absinkt und bei nem intensiven Lauf. Hier eignet sich hervorragend das Gel; nachher die Carbo-Mineralmischung.
    Wer Unterzuckerungsanfällig ist, sollte sich unbedingt Die Deyxtro-Energen Tabs mitnehmen. Die sind übrigens ganz hervorragend geeignet für die letzten 20-30 Minuten, wenn es dann doch noch mal schneller werden soll.

    Bei der großen und derzeit extremen Hitze sollte man auf keinen Fall Leistungssport betreiben bzw lange Einheiten planen, wenn man solche Strapazen und hohe Belastungen nicht gewohnt ist. Der Leistungssportler ist eh höher belastbar und weiß sich mit Wasser zu kühlen (kurze Runden laufen; Wasserschlauch am Wohnhaus aufdrehen zur Kühlung alle 10-15 Minuten). Wasser mit Salz bzw Carbo-Mineral mit extra Salz sind dabi der ideale Begleiter.

  • 12.07.10 - 16:34 Uhr

    von: Flo_rian

    Hatte gerstern einen Wettkampf in der Hitze und kann nur sagen das trinken das aller aller beste und warscheinlich wichtigste ist. Habe an statt einer Flasche zwei mitgenommen und das hatte bei rad fahren immer noch nicht gereicht, war nämlich nach 30 von 40km leer und da?
    Hab einfach noch einmal auf die Zähne gebissen und durch:-)
    Gel geht bei dem Wetter überhaupt nicht, benötigt zu viel Wasser.
    Und ich fang erst garnicht an vom 10km Lauf danach zu sprechen:-)

  • 12.07.10 - 21:27 Uhr

    von: Weltenbummlerkind

    Hallo,
    ich gehe zur Zeit meistens spät abends, ab 20.30 Uhr laufen, bzw. am Wochenende spätestens um 8 Uhr, danach wird die Hitze meiner Meinung nach unerträglich.
    Als Verpflegung nehme ich mir bei diesen Läufen gerne etwas vom Carbo Mineral Drink mit. Der erfrischt und löscht den Durst.
    Vorher und auch Nachher trinke ich Apfel- oder Traubenschorle. Allgemein sehe ich den ganzen Tag über schon zu, dass ich reichlich Wasser und Fruchtschorlen trinke.

  • 13.07.10 - 11:16 Uhr

    von: pitschi_68

    Ich kombiniere zur Zeit mein Training immer… ich laufe im Badeanzug mit Radtrikot und kurzer Laufhose drüber zum See, ziehe mich aus und schwimme ein paar Technikeinheiten zum abkühlen im See und dann ziehe ich mich wieder an und laufe zurück. :-)
    Ist wirklich super bei dem Wetter. Eine Flasche Dextro Sportgetränk habe ich dabei, die stelle ich zum kühl halten in den See… einfach weil ich das Getränk kühl lieber mag als warm.

  • 13.07.10 - 11:36 Uhr

    von: webdebarbie

    Ich mache auch mal Crosstraining, ich habe bei uns im Keller einen Waterrower stehen, im Keller ist es auch mittags um 13.00 Uhr total kühl und ich kann ne Stunde rudern ohne Probleme. Neben mir steht die Dextro-Flasche, denn trinken muss ich hier auch viel, Rudern macht Durst…

    Leider hat sich das mit dem Ruder gerade erledigt, weil ich mir ne Blase am kleinen Finger gerudert habe, die sich entzündet hat, jetzt ist da ein hässlicher Verband, wie doof ist denn das??

    Also lauf ich doch, allerdings morgens vor dem Aufstehen :-) , so zwischen 5.30 und 6.30 Uhr, wenn man es aus dem Bett geschafft hat (kleiner Trick, mein Wecker steht am anderen Ende des Zimmers und ich muss sowieso schon aufstehen, um ihn auszumachen), dann ist es toll, bei diesen kühlen Morgentemperaturen zu laufen. Ausserdem beginnt der Tag so richtig positiv. Von Abends laufen halte ich persönlich nicht so viel, da ist es mir immer noch zu warm, ich finde, es kühlt einfach nicht gescheiht ab, ausserdem bin ich vom ganzen Tag her schon so bematscht, dass ich eigentlich nur noch rumhängen will.

    Wenn es mal nicht anders geht und mir zu warm beim laufen wird, dann tränke ich mein Buff-Tuch mit kaltem Wasser und ziehs dann übern Kopf, das ist echt erfrischend….

  • 13.07.10 - 12:57 Uhr

    von: VNESS18

  • 13.07.10 - 13:25 Uhr

    von: mimivoe

    also, bei mir heißt es dann früh austehen (noch vor kind, mann und arbeit und dann laufen) allerdings war das gestern früh trotzdem sehr war (26 grad um 06:00uhr). Letzte Woche am Gardasee (dort war es auch sehr warm) bin ich einfach mehr geschwommen und war morgens laufen. radfahren geht eigentlich immer, allerdings fand ich es am sonntag extrem – der wind war wie ein warmer föhn;-))) und hier war der riegel super – kein geklebe und kein schmelzen (lemon cake).

  • 13.07.10 - 14:02 Uhr

    von: runner60

    genau! Training gleich morgens, oder dann ab 18:00 Uhr … habe es nicht weit bis in den Wald … dort herrschen halbwegs läuferfreundliche Bedingungen … momentan kommt immer eine zusätzl. Prise Salz mit in den Drink … tja, erst haben wir alle ungeduldig auf ihn gewartet, nun ist er halt da, der Sommer und bleibt hoffentlich noch ein Weilchen ;o)

  • 13.07.10 - 14:04 Uhr

    von: Sebi2

    Ich kann mich dem nur Anschließen: Trinken, trinken, trinken. Und vor allem darauf achten genügend mineralien zu sich zu nehmen, die man jetzt bei der Hitze vermehrt ausschwitzt. Zum glück bin ich Frühaufsteher und kann auch schon ganz gut Morgens um 5:00 Uhr trainieren. Dabei helfen mir die Riegel einen Hungerast zu vermeiden, da ich so früh Morgens noch nicht richtig was essen kann.

  • 13.07.10 - 15:05 Uhr

    von: ASternchen

    auch ich fühl mich mit dem carbo mineral drink bei den Temperaturen gut versorgt und habe daher auch die wöchentliche lange Laufeinheit super hinter mich gebracht…
    ich spiele schon mit dem Gedanken bei dem Wetter nur noch Dextro zu trinken, damit der restliche Tag auch auszuhalten ist (-;
    an alle: Durchhalten… bald ist die Hitze auch vorbei und spätestens in klirrender Kälte werden wir es alle wieder bereuhen!

  • 13.07.10 - 17:13 Uhr

    von: blumenduffy

    bei großer hitze mache ich kein sport. verbraucht zuviel energie und ist nur frustrierend. einfach mal schonen und sportarten betreiben die temperaturunabhängig sind. z.b. in klimatisierten fitnesscentern oder ähnliches

  • 13.07.10 - 19:32 Uhr

    von: Steinyeti

    Da hilft nur eins: Vieeeeel trinken.
    Und am besten Sport im Wasser/Wassernähe treiben. Zum Beispiel Schwimmen, Paddeln, Deep Water Soloing oder Slacken auf der Waterline :]

  • 13.07.10 - 19:32 Uhr

    von: jasmin080807

    Ich finde es hier richtig angenehm nach 2 Wochen Ägypten und dabei ein Halbmarathon in Kairo bei über 40 Grad.

    http://martinas-trendecke.blog-forge.com/

  • 13.07.10 - 20:19 Uhr

    von: mlinzer

    Da ich jeden Tag 35km zur Arbeit radel und vorher aber nichts esse, versorge ich mich vor der Fahrt mit 1-2 Dextrose Tbl und während der Fahrt mit 750ml Carbo Drink am Morgen ist es zum Glück noch relativ angenehm nur am abend wieder zurück da verliert man schon gut an Flüssigkeit, also vorher aufladen mir 2ltr Wasser bevor es zurück geht.

  • 13.07.10 - 21:29 Uhr

    von: listmifo

    habe die ganze zeit aufgrund der hitze keinen sport gemacht und fühlt mich echt mies! seit zwei tagen gehe ich morgens früh joggen, damit ich mich wenigstens ein wenig bewege! mit dem drink komme ich dann gut über die Zeit!

  • 13.07.10 - 22:53 Uhr

    von: ati

    @MM00: Das ist natürlich verständlich, dass Du in so einer Situation mit ganz anderen Dingen beschäftigt bist. Vielleicht hast Du ja einen befreundeten Sportler, dem Du mit dem Startpaket eine Freude machen kannst und der beim Bekanntmachen von Sports Nutrition für Dich “einspringt”. Alles Gute Dir und Deiner Familie.

  • 14.07.10 - 09:27 Uhr

    von: Kenny07

    Ich gehe gerne in der Früh auf nüchternen Magen laufen, und wenns mich dann mal länger freut, dann ist es ganz fein, wenn man einen Riegel dabeihat, die übrigens sehr gut schmecken.
    Radfahren tu ich auch bei Hitze und da hab ich gerne den Carbo Mineral Drink mit, der ist toll, außer das Getränk wir warm, dann ist es nicht mehr so einfach runterzukriegen. Manchmal mische ich eine Portion nicht nur mit 750 ml sondern mit der doppelten Menge, weil ich es einfach nicht so süß mag.
    Das Gel hab ich selber noch nicht probiert, aber ich hab es an einen Freund weitergegeben und er hat es beim Ironman Austria am 4. Juli eingesetzt und hat in sensationellen 11:22 gefinshed. Ich glaube, es wirkt!!! :-)

  • 14.07.10 - 10:06 Uhr

    von: GetRichOrDieTryin

    Ich mache gerne Sport in der Hitze, weil ich dadurch braun werde, haha :D

    Ich gehe um 14:00 Uhr raus zum Laufen wenn die Sonne ganz oben steht, das kann sogar richtig gefährlich sein und ich kriege davon fiese Kopfschmerzen. Ich gehe meistens um ca 18 Uhr laufen, da ist es meistens etwas bewölkter oder windiger.

    Der Mineral Drink ist SUPER! :) Die Hydrate Bars sind bei dem Wetter zu trocken.

  • 14.07.10 - 10:06 Uhr

    von: GetRichOrDieTryin

    * ich meinte ich gehe NICHT um 14 uhr laufen ;)

  • 14.07.10 - 11:06 Uhr

    von: Ich33

    Das Training am letzten Wochenende habe ich ausfallen lassen.
    Es war einfach zu heiß!

    Normal immer unter der Woche Di und Do nach der Arbeit ca. 18:00Uhr und Sa um 16:00Uhr. Am Besten eine Laufroute mit viel Schatten auswählen und zwischen durch immer was trinken.
    Die Drinks sind da echt super! Man kann auch das Misschungsverhältniss etwas ändern. Denn ich finde eine Protion reicht auch für 1Liter.

  • 14.07.10 - 14:43 Uhr

    von: Hubsy73

    Bei dem Wetter ist es echt am besten am frühen morgen Sport zu treiben! Alles was später wie 10.00 Uhr ist, wird schon zur Qual! Zu meinem Glück komme ich morgens eigentlich ganz gut aus dem Bett und bin schon meisten so zwischen 7.30 und 8.00 Uhr auf der Laufstrecke!
    Das trinke ist aber auch um die Uhrzeit wichtig! Ich nehem immer 2 – 4 Flächen, je nach dem wie lange ich Laufe, mit! Der Carbo Mineral Drink ist dafür echt wie gemacht! Echt klasse der Drink! Die Carbohydrate Bar nehme ich immer vor dem Laufen! Wärend des Laufen lässt der sich nicht so gut auspacken und essen!

  • 14.07.10 - 15:19 Uhr

    von: thcltace

    Ich würde auch gerne früh morgens laufen, aber da macht mein Kreislauf nicht mit, also muß es doch der Nachmittag werden. Gott sei Dank ist nach 1,5 km der Wald erreicht und da ist man wenigstens etwas geschützt. Letzte Woche hab ich aber auch mal das Lauf-Training entfallen lassen und bin lieber 50 min geschwommen.
    Ich muß wirklich sagen, daß der Dextro-Drink sich gut bei den hohen Temperaturen trinken lässt. Ich habe oft Probleme vom Magen, aber diese Drinks vertrage ich gut. Auch das Gel läßt sich gut vertragen, brauche aber immer etwas Wasser zum runterspülen.
    Hoffe es wird auch wieder etwas kühler (28° tun’s ja auch), damit das Training wieder besser läuft.Gleich steht Bergtraining auf dem Plan-bäh!!!

  • 15.07.10 - 01:01 Uhr

    von: Triathletin007

    Hallo, zusammen! Wenn man wie ich sich gerade in der Tapering – Phase zum Ironman Regensburg befindet muss man auch schon mal wegen der Aklimatisierung für den Wettkampf in den sauren Apfel beißen und auch in der Mittagshitze trainieren. Besonders bei einem Trainingsaufwand von über 20std. in der Woche ist die richtige Energieversorgung, vor- während und nach dem Training das A und O. Auf 80km Radfahren habe ich z.B. (im Grundlagenausdauerbereich) 4 Flaschen (0,75L) getrunken und beim anschließenden 10km Koppellauf noch 0,5L Flüssigkeit zu mir genommen.
    Vorher hatte ich bereits 1 Flasche mit dem Energy- Pulver angerührt. Nach dem Sport habe ich noch mal 2L getrunken. Bei einer Belastungsdauer von mehr als 10 std., die es bei einem Ironman- Triathlon gibt, sollte man zusätzlich zum Energie- Getränk und Gel stündlich eine Salztablette einnehmen. Beim Schwitzen verliert man nicht nur Wasser, sondern auch die hauptsächlich die Salze: Natrium, Kalium und Magnesium. Bei einem Schweißverlust von 6-10L bei heißen Tagen kann es schnell zu einem Salzdefizit kommen. Da Natriumchlorid (Kochsalz) im Körper das Wasser bindet, ist eine gute Salzversorgung ein Garant für eine erfolgreiche Wasseraufnahme und Speicherung.

  • 15.07.10 - 05:53 Uhr

    von: nasenweiss

    Bei dieser Hitze hilft mir ganz klar Carbo Mineral über den Tag- ich steige auch wirklich nicht mehr aufs Rad ohne eine gefüllte Flasche oder wenigstens einem Beutel Carbo Mineral im Gepäck.
    Favorit “red orange”! Die Flasche ist allerdings ruckzuck leer bei dem Wetter!

  • 15.07.10 - 11:29 Uhr

    von: storitz

    trainiert wird nur früh oder abends – und immer mit einem dünnen handtuch um den hals und ner flasche wasser oder dextro energy-drink:)

  • 15.07.10 - 11:37 Uhr

    von: momo28

    Also bei solchen Temperaturen, gehe ich nur früh morgens oder spät abends joggen, allerdings ist das morgens für mich leichter, als abends wenn die Kinder im Bett sind und dann möchte ich auch noch in Ruhe was von meinem Mann haben…;-)
    Und der Dextro Engery Drink ist dafür das richtige Mittel… ich nehm die Flasche immer mit und es reicht mir für meinen Waldlauf. Also mein Fazit, schmeckt lecker, ist bekömmlich und genau RICHTIG…SUPER!!!!

  • 15.07.10 - 12:21 Uhr

    von: breuliamlaufen

    Mein langen, bzw. schnellen Läufe habe ich morgens schon vor
    7:00 Uhr vollzogen. Auch da waren es die letzten Male schon um
    die 20°C. Trage immer einen Trinkgurt mit 0,75 mm Inhalt.
    Auf meinen langen Strecke gibt es noch einen Trinkbrunnen.
    So trinke ich ca. 1,5 Liter in 2 Stunden.
    Frühes laufen hat noch einen Vorteil. Wenn man dann gegen 9:00 Uhr
    zuhause ankommt, kann man entspannt mit der Familie frühstücken und
    den Tag genießen. (Am Wochenende)

  • 15.07.10 - 12:22 Uhr

    von: jennie1213

    Ich kann auch definitv nur ganz früh morgens laufen, heißt vor der Arbeit so gegen 6 Uhr. Danach ist man auf jeden Fall wach! Auf dem Rad finde den Dextro Energy Drink auch ideal, allerdings verdünne ich ihn auch leicht, ist schon ziemlich süß, aber effektiv.
    Die Konsistenz des Gels finde ich und auch meine Herzblatt super, endlich nicht so eine Zähflüssige Pampe, sonder ein Gel, das man gut schlucken kann. Allerdings finde ich die Anzahl der Pröbchen echt zu gering: viele meiner Triathlon-Kollegen (ich selbst aber auch) probieren Gels lieber im Training erstmal aus, bevor sie dann im Wettkampf zum Einsatz kommen. Dafür waren es zu wenige Gels…..

  • 15.07.10 - 12:23 Uhr

    von: werner0512

    frühmorgens ist es erträglicher wenn man läuft , als abends.
    die liquid gels lemon +coffein schmeckt sehr viel besser und bringt den kreislauf in den gang, noch mehr als was nötig ist.

    der liquid gel orange ist zwar süß , aber er wirkt nicht so aufputschend ,wie mit coffein.

    ein kompliment an den verschlußmacher, auch mit schwitzigen händen ist es ohne weiteres möglich den verschluß aufzumachen.
    super

  • 15.07.10 - 12:35 Uhr

    von: gecko_1968

    bei dem Wetter laufe ich morgens (gegen 6:00). Da der Wecker um diese Zeit sowieso klingelt (die Jungs müssen raus – Schule) – muss ich nicht extra früh aufstehen und ich habe abends (nach dem Büro) nicht das schlechte Gewissen, wenn ich nicht laufen gehe :-) .
    Die Flache Dextro habe ich aber auch um die frühe Zeit schon dabei.

  • 15.07.10 - 12:44 Uhr

    von: MagicTommi

    ich liebe den Carbo Mineral Drink. Eigentlich habe ich Probleme täglich meine gewünschte Menge an Flüssigkeit (4-5 Liter) zu mir zu nehmen.
    Es war bisher ab einem gewissen Punkt immer eine Qual auf diese Menge zu kommen. Durch regelmäßiges Joggen und 3-4 Fitnessstudio ist mein Wasserverlust sehr hoch.
    Der Carbo Mineral Drink schmeckt nicht nur überraschend gut sondern ist auch sehr süffig. Daumen hoch für dieses Produkt.

  • 15.07.10 - 12:57 Uhr

    von: annche

    Ich geh im Moment am liebsten ganz früh morgens mit dem Hund und einer Flasche voll Energie Drink Red Orange joggen.
    Bis zur hälfte der Strecke ist die Flasche schon leer aber Gott sei Dank gibt es noch eine Quelle auf der halben Strecke. Da wird nochmal mit frischen Quellwasser aufgefüllt. Meine 4-5 Liter pro Tag packe ich locker.

  • 15.07.10 - 13:37 Uhr

    von: an_steph

    Ich habe mit den Temperaturen überhaupt kein Problem und trinke deshalb auch nicht mehr oder weniger, hauptsache, es ist nicht so süß und rinnt die Kehle runter!

  • 15.07.10 - 13:42 Uhr

    von: cass07

    Da wir in nächster Zeit unseren 35 Kilometer Inlinerausflug (ich meine nicht gemütliches Fahren)mit mehreren Leuten machen wollen trainiere ich zur Zeit in der Abendstunden,frühmorgens geht schlecht wegen meines Jobs.Carbol Mineral Drink ist immer dabei.Die Riegel bekommen mir leider nicht so gut mein Magen rebelliert dagegen.

  • 15.07.10 - 13:42 Uhr

    von: pinkybiene

    Am bestens ist es, morgens zu trainieren, und vor allem ganz viel trinken. Getränk muß immer dabei sein.

  • 15.07.10 - 15:34 Uhr

    von: svenstahler

    Wichtig bei der Hitze ist aus meiner Sicht genügend Flüssigkeit und auch eine Reduktion der Kohlehydrate. Bei mir von ca. 90g auf 60g.

  • 15.07.10 - 16:00 Uhr

    von: Marathoni5

    Um 6 klingelt der Wecker und dann dreh ich erstmal meine Runde. So entgeht man der Hitze und den hohen Ozonwerten. Werde zwar oftmals komisch angeguckt aber ist mir egal. Ist meine Gesundheit.

  • 15.07.10 - 16:02 Uhr

    von: katiherz

    da morgens zu trainiren nicht immer möglich ist (mein arbeitstag beginnt schon um 7.00 uhr am schreibtisch) verlege ich meine läufe auf abend. ab 19.00 uhr und eine strecke im wald – geht immer.
    letzten sonntag war ich schon um 7.00 uhr im wald. mit einer flasche mineraldrink “red orange” (könnte weniger süss sein) habei ich den 14 km lauf gut überstanden.

  • 15.07.10 - 16:16 Uhr

    von: forfifty

    ich trainiere auch bei warmem Wetter, da die Wettkämpfe ja auch bei jedem Wetter stattfinden. Mein Tip, den Kopf immer kühl halten, ab und zu mal Wasser drüber giessen und natürlich viel trinken, zwischendurch auch mal bloß Wasser sonst bekommt man auch noch Figurprobleme.
    Wenn ich länger unteregs bin hilft mir der Carbo-Drink ganz gut.

  • 15.07.10 - 16:54 Uhr

    von: Moby007

    Ich reduziere mein Training (Rad) bei diesem hohen Temperaturen. Da hilft auch kein frühes aufstehen (bin ich eh kein Freund von :) ). Wenn dann eher am Abend, auch wenn es da nicht wirklich kühler ist. Aber die Sonnen knallt einem nicht auf den Kopf. Der Carbo-Drink ist dafür gut geeignet den Flüssigkeitshaushalt im Lot zu erhalten. Ich hab das Gefühl besser als ne verdünnte Apfelschorle die ich sonst mitnehme. Favorit ist bei mir Zitrone.. und die Intensität des Trainings eben ein bisschen reduzieren.

  • 15.07.10 - 16:58 Uhr

    von: Andre1508

    bei der Arbeit und beim Training hilft DEXTRO wirklich gut, sind nur zu wenig Salze drin bei diesen Temperaturen

  • 15.07.10 - 19:30 Uhr

    von: Quickly

    Da mir die Hitze zu schaffen macht, wird entweder sehr früh gelaufen oder gar nicht.

  • 15.07.10 - 21:28 Uhr

    von: xbf1242

    Ich gehe in letzter Zeit immer ins Wasser zum Schwimmen oder zum Aquajoggen. Das war am Anfang zwar öde mit dem Kacheln zählen aber inzwischen kennt man sich schon ein wenig und quatscht munter drauf los. Einzig Tempoläufe sind noch wirklich furchtbar.

  • 15.07.10 - 21:31 Uhr

    von: xbf1242

    Weis jemand von Euch ob die Riegel auch für kleine Kinder geeignet sind ? Mein kleiner Mann (1Jahr) isst die nämlich furchtbar gerne. Eigentlich wollte ich Ihm nur ein Stück abgeben, weil kleine Leute müssen ja alles haben was sie sehen dabei blieb es aber nicht. Banane mag er besonders gerne, Zitrone ist auf Platz 2 und Schokolade mit abstand auf Platz 3.

  • 15.07.10 - 22:04 Uhr

    von: MG163

    Meiner Meinung nach sorgt das Carbo Mineral Drink für eine schnelle Flüssigkeitzufuhr.
    Bei dieser Hitze hilft wohl nur das Schwimmbad, ist kühl und man macht auch noch Sport

  • 15.07.10 - 22:12 Uhr

    von: kaschie

    Bin eigentlich ein Abendjogger, doch bei diesen Temperaturen bin ich diese Woche schließlich auch zum 6 Uhr Läufer geworden und mit dem Carbo-Mineral-Drink war ich auch nicht so ausgepowert und schnell wieder fit. Zur Zeit ist mein Favorit Zitrone. Schade dass es noch keinen Drink für danach gibt.

  • 15.07.10 - 23:28 Uhr

    von: rosywell77

    hallo, mein Sohn fand die Riegel auch super bei der Arbeit ,bei der Hitze und starker körperlichen Belastung ,immer mal einen Bissen handlich in der Hosentasche dazu viel trinken,.am liebsten schmeckten die Schoko-cake !

  • 15.07.10 - 23:29 Uhr

    von: nrwlooser

    Wir verschieben die Trainingszeiten bei heißen Wetter, auf früh Morgens oder spät Abends. Ganz wichtig immer viel trinken.

  • 16.07.10 - 08:04 Uhr

    von: vienna71

    ich war bei 36 Grad, mitten am Tag laufen. Aber das ist eigentlich zu um das Gewissen zu beruhigen – einen wirklichen Trainingseffekt kann man da nicht mehr verbuchen. Daher geh ich bei 36 Grad jetzt lieber schwimmen.

  • 16.07.10 - 08:57 Uhr

    von: tinchenh23

    ich mache es ähnlich wie ihr: früh aufstehen und loslaufen. wenn ich zeit habe, versuche ich auch immer, eine schattige strecke zu finden. bei uns an der elbe geht meist auch ein lüftchen, da lässt es sich dann aushalten.
    das mit dem viel trinken versuche ich auch, aber das ist nicht immer ganz einfach. anyway, der drink hilft auf jeden fall.
    und wenn’s ganz schlimm kommt: fitnesstudio-laufband.

  • 16.07.10 - 09:10 Uhr

    von: josefseppi

    Bei diesen Teperaturen stehe ich etwas früher auf. Morgens zu Laufen macht einfach spaß. Die Luft ist noch gut und man geht mit einem freien Kopf zur Arbeit. Habe meine Training so umgestellt, daß ich zweimal die Woche einen kürzeren Lauf mache und zweimal einen Kilometer schwimmen gehe, denn bei uns hat das Schwimmbad zweimal die Woche schon um 7.00 Uhr geöffnet. Prima Sache, somit habe ich morgens schon den Sport abgehackt.

  • 16.07.10 - 10:32 Uhr

    von: harjits

    Am besten gaanz früh morgens Sport treiben. Da ist die Luft noch relativ angenehm kühl :-) Und natürlich viel trinken.

  • 16.07.10 - 12:57 Uhr

    von: ela_0401

    im Moment komme ich leider erst spät abends dazu.. und da dann viel viel trinken… die beste Zeit wäre natürlich früh morgens.

  • 16.07.10 - 13:21 Uhr

    von: chris1512

    Also es gibt nix schöneres als morgens vor der Arbeit Sport zu treiben ich schwimme nun seid 4 jahren jeden Morgen 5 mal die Woche Im winter drinn und in den sommermonaten draussen in der Nordsee

  • 16.07.10 - 23:05 Uhr

    von: Rennkueken2010

    Auch ich komme morgens nicht so früh aus den Federn, dass ich vor der Arbeit noch laufen gehen kann … somit bleibt nur der Wald. Hilfreich ist auf jeden Fall eine nasse Mütze und/oder nasse Schweißbänder an den Handgelenken. Was alle anderen auch schreiben: trinken, trinken und nochmals trinken. Der Carbo Mineraldrink in der praktischen Dextro-Flasche sind dabei sehr hilfreich.

  • 17.07.10 - 09:50 Uhr

    von: mac_leichlingen

    Auf jeden Fall viel zu Trinken mitnehmen. Ich nehme immer eine Flasche Carbo-Drink und eine 500ml Flasche Wasser mit. Die pralle Sonne sollte man auf jeden Fall meiden und auch immer eine Mütze aufsetzen. Zuviel Ehrgeiz kann euch ganz schnell umhauen ;-)

  • 17.07.10 - 17:08 Uhr

    von: powerwalker1

    naja, haben ja doch alle fast das gleiche Problem mit der Hitze, ich glaube es gibt nur sehr wenige Freizeitsportler die sich bei Temperaturen jenseits der 30 ° noch wohlfühlen beim Training oder sogar im Wettkampf Höchsleistungen abrufen können. Die Zufuhr von Flüssigkeit ist auf jeden Fall wichtig aber es kann auch schnell zu viel werden und den Magen belasten. Bei mir funktioniert es meißt mit weniger Flüssigkeit besser. Mein Lauftraining absolwiere ich auch in den Morgenstunden und nach der Arbeit folgt dann noch 3x die Woche ein leichtes Krafttraining. Die Produkte von Dextro Energie stellen im Training eine echte Bereicherung für die meine persönlichen Leistungsgrenzen dar.

  • 17.07.10 - 17:13 Uhr

    von: Milsan

    Wenn es Tagsüber so heiß ist gehe ich am liebsten um 6.30 Uhr laufen. Ab 7.30 Uhr wert es langsam zu warm, aber dann habe ich das größte Stuck hinter mir. Ich nehme 1 Liter Wasser mit Carbo Mineral mit und das funktioniert gut. Das Getränk macht durstig und dadurch trinke ich genug.

  • 18.07.10 - 18:48 Uhr

    von: 0909

    ich bin jeden morgen los (da da die Luft noch etwas kühler war)
    Und habe mir immer 1.Liter mitgenommen, es ist echt super, der Geschack ist zwar nicht ganz so toll aber es ist sehr erfrischend und genau das richtige wenn man viel schwitzt.

  • 18.07.10 - 23:37 Uhr

    von: emma8223

    Am besten gaaanz früh Morgens Sport treiben. Da ist die Luft noch relativ angenehm. Und natürlich viel trinken.

  • 19.07.10 - 20:58 Uhr

    von: knoblauchfreund

    Mahlzeit! Komme gerade aus Langenberg nach 3 Stunden Dauerfahrt zurück; nach einem nervigen Montag hatte ich zwar wenig Lust, dank Dextro´s erfrischendem und Energie gebendem Saft und Bars war die Tour aber auch bei den heutigen Temperaturen durchaus erträglich und spaßig.

    Und zum viel Trinken regt das Ganze letztlich auch an, da eine gewisse Süße auch Lust und Durst auf mehr macht. EInfach genial!

  • 19.07.10 - 21:37 Uhr

    von: jager90

    Ich gehe auch abends laufen zumindestens meisten. Wenn ich früher laufen muss aus Zeitmangel dann nehme ich 1 Liter Carbo Mineral mit und krieg das dann ganz gut hin. Schmeckt finde ich kalt und warm gut.
    Mein Favorit ist die Orange.

  • 19.07.10 - 22:03 Uhr

    von: thoneto

    zum laufen schaffe ich es sogar, morgens früher aufzustehen. Radfahren geht bei (fast) jedem Wetter. Allerdings denke ich, dass kleinere Lauf-Einheiten auch bei 35 °C trainiert werden müssen, da man die Wettkämpfe ja auch nicht auf morgens verlegen kann.
    Viel trinken und Salz sind wichtig. Die Dextro-Carbo Drinks sind wirklich gut vor und nach dem Wettkampf. Während des Wettkampfs zu geschmacksintensiv. Die Riegel sind zu trocken. Die Verpackung ist während einer Sporteinheit fast nicht zu öffnen. Geschmacklich ist mein Favorit Lemon Cake.

  • 20.07.10 - 09:22 Uhr

    von: mia15481

    Ich stehe um 6.00 auf, damit ich bei angenehmen Temperaturen laufen kann. Laufen in der Hitze fällt mir schwer. Radfahren ist immer okay. Wichtig dabei ist, viiiiiiel zu trinken!! Hab nun die Carbo-Drinks auch in der “richtigen” bzw. vorgesehenen Dosierung verwendet und muss sagen, dass es dadurch nicht wirklich süßer wird und wirklich gut tut. Ansonsten: beim Laufen Flüssigkeiten mitnehmen, Kappe nicht vergessen.
    Der Riegel klebt bei den warem Temperaturen leider an der Verpackung und ist staubtrocken. Geschmacklich finde ich beide ganz gut.

  • 20.07.10 - 11:10 Uhr

    von: nerow

    also ich habe vorletztes wochenende bei 35°C 150 km auf dem fahrrad zurückgelegt. da ich verhindert war, leider auch nur zur größten hitze um die nachmittagszeit.
    ich habe es nur schaffen können, da ich zwei 750 ml flaschen mit getränken dabei hatte (wäre mehr platz, hätte ich mehr mitgenommen). in der einen dextro, in der anderen leitungswasser. das leitungswasser war als trink ergänzung aber auch für kleine “duschen” zwischendurch. ich habe mir das wasser über den nacken laufen lassen oder kopf oder brust.
    es hat super funktioniert! das wasser konnte verdampfen und gab kühle an meinen körper weiter.
    nach der halben tages-strecke waren beide flaschen natürlich leer, so hab ich mir nachschub auf einer toilette aus dem wasserhahn geholt -> trinken + duschen.
    es hat super spaß gemacht und gut funktioniert.

  • 20.07.10 - 11:12 Uhr

    von: nerow

    ach ja.. noch was.
    oft hatte ich nach solchen aktionen dank der überanstrengung abends kopfschmerzen.
    somit möchte ich wiederholt darauf hinweisen, was viele user hier bereits erwähnt habn:
    bloß nicht das trinken vernachlässigen!!!!!
    trinkt man nach solchen “aktionen” min. 3L gehts einem abends gut.

  • 21.07.10 - 08:37 Uhr

    von: elena69

    Ich gehe auch immer gleich früh morgens trainieren und muß sagen bin echt froh das die Produkte von Dexto,speziell der Carbo-Drink doch genau zur richtigen Zeit kamen…nämlich wo der Körper viel Flüssigkeit verlangt und da konnten wir das Produkt doch super gut testen. Ich bin immer noch sehr zufrieden mit dem Drink,nur leider muß ich mir jetzt Nachschub besorgen…denn das Ende naht!!!!

  • 21.07.10 - 18:11 Uhr

    von: Kinka

    Ich gehe wenn möglich auch gleich morgens in der Früh laufen, oder aber abends spät. Manchmal klappt auch abends noch eine Radrunde. Mit Sonnencreme und ausreichend zu Trinken lässt sich das schon aushalten.

  • 21.07.10 - 22:49 Uhr

    von: stwester

    bei den temperaturen muss man wirklich vorsichtig sein – ich hab sogar auf eher kleinen Radrunden zwischen 1 und 2 Stunden immer 1,5 Liter (in meinen tollen Dextroflaschen) mit – dabei reicht dann auch ein Beutel für zwei Flaschen ;) so lässt sich die Recihweite des Testmaterials ein bisschen strecken ;)

  • 23.07.10 - 21:37 Uhr

    von: Helmi29

    Also, ich habe jetzt nach zahlreichen Läufen in der Hitze festgestellt, dass mir Red Orange am besten schmeckt, das ist sogar richtig lecker…fruit Mix ist mir einfach zu süüüss…Helmi29

  • 24.07.10 - 11:04 Uhr

    von: matthias.eiser

    Inzwischen habe ich jetzt auch mehrfach getestet. Positiv überrascht war ich von den Riegeln. Auf den ersten Blick wirken diese recht hart und trocken (Die schnüren einem ja den Hals zu). Muss aber sagen, im Mund sind sie doch recht angenehm zu kauen und schmecken auch nicht penetrant süß, wie manch andere Produkte. Ebenfalls positiv ist, dass die Finger nicht verkleben.
    Den Drink finde ich sehr lecker, nur die Verpackungseinheit von 750 ml. sagt mir überhaupt nicht zu.
    Mit den Gels habe ich im Training immer so meine Probleme, da ich meist im Wald laufe und dort die Mülleimer sehr sparsam verteilt sind. Den leeren Beuteln dann beim ganzen Lauf irgendwo hinzuklemmen finde ich immer etwas ungeschickt. Mal schauen, vielleicht laufe ich ja mal eine andere Strecke um diese zu testen.

  • 25.07.10 - 13:19 Uhr

    von: padimark

    da ich gerade in der Marathon Vorbereitung bin, darf bzw. muss ich auch die langen Strecken laufen und benötige daher neben den drinks auch mal das ein oder andere Gel. Da ich nicht so der Frühaufsteher bin, komme ich gerade in letzter Zeit immer auch mal in die wärmere Tageszeiten rein. Gerade da muss ich sagen, dass ich mit dem doch recht flüssigen Gel von Dextro super zu recht komme, Es verklebt bei weitem nicht so den trockenen Mund wie andere Produkte bei denen man wohl oder übel noch mit viel Wasser nachspülen muss. Wobei mir jedoch der Geschmack noch ein bisschen zu süß ist.

  • 25.07.10 - 13:42 Uhr

    von: Evalina

    gottseidank haben sich die Temperaturen wieder normalisiert, so dass ich nciht mehr mitten in der Nacht laufen muß, um mehr als eine Stunde zu schaffen ohne dem Hitzschlag zu erliegen.
    neulich hatte ich ein recht ungutes Erlebnis mit dem orange drink,….als ich schon längere Zeit mit recht leerem Magen lief, die meiste Zeit Wasser trank, aber dann doch den orange drink, um bei Kräften zu bleiben. die verließen mich aber bald, weil ich ordentliche Magenkrämpfe bekam, was wohl an den chemischen Inhaltsstoffen lag und sich nicht sonderlich günstig auf die Lauferei auswirkte.
    seitdem mache ich einen Bogen um das Getränk, werde es aber vllt doch noch mal mit einer Banane dazu testen.

  • 28.07.10 - 23:24 Uhr

    von: RosalieRosalie

    Hi hätte ein Kleine Pause von 2,5 Wochen und jetzt gehts Geschwind weiter weil September bald vor der Tür Steht und wir nach Berlin Fahren mit Destro naturlich.